Ohne meine Nähmaschine sag ich nix!

27. Januar 2015 nach manu | 5 Kommentare

pinochio 019
Ja, wenn ich nicht noch so einiges unfertiges im Nähzimmer
versteckt hätte, dann wüsste ich Euch nun wirklich nicht
viel zu sagen oder zu zeigen. ABER seit Sonntag haben wir
hier wenigstens mal Schnee und die drei Schneemänner sind
darüber natürlich hoch erfreut, wie man sehen kann.
pinochio 009
Beim letzten Post hatte ich die wichtigsten Geschenke
fast vergessen, die von meinen Kindern. Vom Großen bekam
ich die Tondose, von dem Mädel den Schoko- und den Stoffelch
und vom Jüngsten die Uhr. Die wurde in der Schule angefangen
und leider nicht fertig gemacht, was ich schade fand, da
wahrscheinlich nun viele an Weihnachten nichts in der Hand
hatten. Meinem Sohn war das auch ganz arg und wir haben sie
dann hier noch zusammengeleimt, das Uhrwerk eingesetzt und
dann durfte ich mir die Uhr so dekorieren, wie ich es wollte,
denn sie soll in mein Nähzimmer – also durften Elche drauf.
Sieht doch gut aus, oder?
Mädelsabend 009
Ein Wurf Katzen hatte sich noch in einer Kiste
versteckt und die hab ich dann noch fein rausgeputzt.
Da wir Sonntag vor 2 Wochen noch eine Einladung zum Kaffee
bekamen, hab ich für die Gastgeberin auch noch eine
fertig gemacht:
Mädelsabend 011
Und die Wochen drauf sind auch die andren drei fertig
geworden, sie warten nun auf neue Beitzer.
Mädelsabend 016
Mädelsabend 018 Mädelsabend 019
Dann wurde bei mir im Dezember eigentlich ein Pinocchio bestellt
mit etlichen Sonderwünschen und als ich dann endlich Zeit hatte,
denn zu der Zeit war noch einiges für den Weihnachtsmarkt zu tun,
und ich das Kerlchen einkleiden wollte, kam die Absage. Manche können
sich glaub nicht vorstellen, was für eine Arbeit in so einer Figur steckt.
Na, dachte ich, dann stelle ich ihm eine neue Kollektion zusammen
und zieh ihn wenigstens Mal an. Und dann fiel mir dabei ein, dass da noch
eine Dame ohne Outfit herum sitzt…die hab ich dann auch mal noch
schnell angezogen und nun warten sie beide auf ein neues zu Hause.
Doch bis dahin werden sie noch ganz oft so zusammen sitzen und es
gemütlich haben:
pinochio 004 pinochio 008
Da ich ja aus meinen Stoffresten immer Herzen nähe, fand sich
ein ganzer Korb solcher in einer Kiste und die habe ich nun
immer mal wieder gestopft und fertig gestellt:
pinochio 021
Ihr seht also, ich bin dabei angefangenes und liegen gebliebenes
fertig zu machen.
Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass ich mir im Oktober den
neuen Thermomix gekauft habe? Ja, nun macht es noch mehr Spaß
ihn zu benutzen und somit habe ich letzte Woche unseren Brühen-
vorrat aufgefüllt.
Mädelsabend 022
Wenn ich nun so meine Nähvorräte anschaue, müsste ich die
Nähmaschine mal wieder benutzen, denn diese Herrschaften brauchen
dringend was zum Anziehen, findet ihr nicht?
pinochio 027
Also ich MUSS oder SOLLTE nun wirklich mal wieder
nähen, mal sehen wann mich die Lust packt, groß
ist sie momentan nicht.
Lieber backe, koche ich und lese, lese, lese.
Deshalb hab ich Euch Bananen-Cookies gebacken,
Mädelsabend 006
greift zu!
Mädelsabend 007
Ich hoffe, ich kann Euch dann demnächst mal wieder
mehr genähtes zeigen. Erstaunlicher Weise lebt es sich aber
ganz gut ohne, für mich fühlt es sich gerade stimmig an.

Liebe Grüße
aus dem verschneiten Baden
von Manu

Süßes

3. Februar 2014 nach manu | 9 Kommentare

IMG_6066
Da ich ja , wenn ich nähe, immer gleich die Lücken des Stoffes mit Herzen
und Bonbons ausfülle, die ich dann irgendwann auch verarbeite, hab ich mich
nun an die Resteverwertung gesetzt und als erstes die Bonbons genäht, da
hier ja bald wieder Fastnacht ist und wir hier bei den Umzügen mit Bonbons
schmeißen…die werden aber nicht geworfen..sie dienen am Arbeitsplatz als
Deko auf den Tischen, werden also noch in Gläser gefüllt.
Was meint ihr, wieviele Bonbons sind es geworden?
Und hier die verschiedenen Sorten aus der Nähe betrachtet:
Eukalyptus- und Kräuterbonbons
IMG_6019 IMG_6021
Erdbeer-Sahne- und Multivitaminbonbons
IMG_6014 IMG_6039
Pralinen- und schokolierte Kaffebohnenbonbons
IMG_6042 IMG_6045
Rote Früchte- und Schokolinsenbonbons
IMG_6060 IMG_6056
After eight-,Traubenuss- und Caramelbonbons
IMG_6050
und ganz edle mit Schnaps gefüllte Bonbons.
Die Waagen gab es letzthin im orangeblauen Discounter
der mich ja nur bei solchen Sachen bei sich sieht, ABER
für den Preis musste ich gleich 2 haben, eine zur Deko
und eine in der Küche…
IMG_6064
Nachdem meine Schlittschuhdame nun doch sehr lange auf ihre Schlittschuhe
warten musste, konnte die liebe Chrissie ihren Wunsch danach prompt erfüllen
und nun ist sie sehr glücklich und lies sich gerne fotografieren.
IMG_6071 IMG_6070
Ist sie nicht süß, ich hab sie nach meinem Geschmack genäht und
ausgestattet, sie hat also meine ganz persönliche Note bekommen.
Was sie sich nun noch wünscht ist Schnee und eine Eisbahn…
IMG_6046
Während ich da so die Bonbons abgelichtet habe, hörte ich plötzlich
Geräusche eines Traktor und da hier immer wieder welche Feuerholz geliefert
bekommen, dachte ich mir nichts weiter, aber dann sah ich DAS und da
ich den Foto in der Hand hielt, musste ich das festhalten, der
hat den Baumstamm tatsächlich auf unserem Grundstück abgeladen!!!
Dann erinnerte ich mich daran, dass mein Jüngster mal wieder an
mich dachte, als sie auf dem Bauernhof Obstbäume geschnitten
und auch gefällt haben, denn wie ihr gleich sehen werdet ist
der Stamm innen hol, es war einmal ein Birnbaum. Junior konnte
ihn gerade noch vor dem Feuer retten..
IMG_6047
Sieht das nicht toll aus?? Nun werde ich dem Stamm noch einen
schönen Platz suchen und vor Ostern werde ich ihn bepflanzen.
Werde dann wieder darüber berichten.
Heute wurde meiner Tochter die letzte Schiene von ihrem letztjährigen
Armbruch entfernt, die oberste kam letzten September raus und die
untere heute. Ja, und wie es hier so ist, wenn die Kinder-wenn auch
schon erwachsen-krank sind oder so was vorliegt, dann haben sie
immer außergewöhliche Essenswünsche.
Normal gibt es dazu eine Kartoffelsuppe, meine Oma hat das immer
so gekocht, das war früher so. Herdepfelsupp und Epfelkiechli.
Tochter wollte nur Epfelkiechli.
Dieses süße Rezept lasse ich Euch da:
Ihr braucht:
IMG_6078
die ihr entkernt und schält
IMG_6081 IMG_6083
und dann in Scheiben schneidet, so dick, dass sie nicht brechen!
IMG_6089
Aus den Zutaten einen Teig rühren und Fett in der Pfanne schmelzen,
die Apfelscheiben durch den Teig ziehen und ab in die Pfanne,
IMG_6090 IMG_6091
nach wenigen Minuten weden und fertig braten.
Auf einem Teller servieren
IMG_6093
Wer mag, streut noch etwas Zimtzucker darüber.
Hier nun das Rezept, wenn ihr drauf klickt, könnt ihr es
gut lesen:
IMG_6095
Lasst es Euch schmecken.
IMG_6077
Oh, nun kommt saures…was ich damit vorhabe, das
erfahrt ihr nächstes Mal. Da geht´s um selbst- und
hausgemachtes…
Bis dahin liebe Grüße
an Euch alle.
Manu

Zweisamkeit

27. November 2013 nach manu | 7 Kommentare

IMG_5799
Ja, das ist heute mein Thema, denn zu zweit kann man viele tolle
Sachen machen, zum Beispiel nähen, immer Dienstags, nicht regelmäßig…
aber immer öfter. Letzten Dienstag sind diese Engel entstanden, einer
(der rechte)wurde gestern fertig gestellt. Und ich muss sagen, für den
ersten Tildaengel sieht er doch bestens aus!
IMG_5806
Gestern Abend haben wir das Ebook von Constanze, Nach Stich
und Faden, ausprobiert.
Das sind meine 2 Tassenwichtel, die machen irre Spaß und
süchtig…
IMG_5805
und das sind die zwei meiner besseren Nähhälfte!
Wir nähen meist von 19 Uhr bis plus/minus 24 Uhr, wenn wir
mal dran sind, dann gibt es kein Halten mehr.
Was mich etwas traurig macht, dass der Weg bald 4x so lange
wird, bis wir miteinander nähen können, aber wir werden das
schon irgendwie hinbekommen, gell???
IMG_5808
Seit Sonntag bin ich am dekorieren, die beiden PyjamaSanta
haben es sich wieder in ihrem Korbbett gemütlich gemacht und
begrüßen alle, die die Haustür reinkommen.
IMG_5809
Wenn wir weiter gehen, steht links die Gänsekiste, sie
schnattern den ganzen Tag…
IMG_5810
Nun stehn wir im Wohnraum, leicht nach rechts schauend,
entdecken wir die 2 Maileg Wichtel, die hab ich mir letztes
Jahr gegönnt. Vorhin hab ich mir wieder was von Maileg bestellt,
was, das wird noch nicht verraten…
IMG_5811
Den Blick nun leicht nach links drehend, mein GG und ich, lach.
Vor 4 Jahren bekam er die ganze Family als Weihnachtswichtel von
mir geschenkt, zum 40.!
IMG_5812
Die zwei sind nach der Nähanleitung von Katrin Klose entstanden.
IMG_5816
Jetzt laufen wir ein Stückchen vor nach rechts, die beiden mit
dem Schlitten haben wir letztes Jahr auf einem Weihnachtsmarkt gekauft.
IMG_5814
Weiter laufend entdecken wir die Elchkissen, das Große habe ich
genäht, das kleine war ein Geschenk von Daniela aus der Schweiz.
IMG_5813
Rechts davon auf dem Schrank stehen 2 von ganz vielen ausgesägten
Elchen, die haben mir Marita und ihr GG in Zweisamkeit gesägt,
geschliffen und zum Teil mit gestricken Schals versehen.
IMG_5815
Der Schaukelelch war eines meiner ersten Elchnähaktionen, wurde
auch in Zweisamkeit hergestellt, für den Schlitten und die Montage
war mein GG mit von der Partie.
IMG_5825
Richtung Küche begegnen wir einem Santa mit Weihnachtshase,
die beiden sind seit Jahren unzertrennlich.
Darunter wohnen die zwei kleinen Maileg Wichtel, die hab ich
beim ersten Winterurlaub an der Ostsee gekauft,2009.
IMG_5823 IMG_5824
Neben den beiden hat es sich Santa mit Rentier in der Wanne
gemütlich gemacht, dieser Santa hat immer etwas sonderliche Ideen,
aber es gefällt ihm so, lach.
IMG_5826
Zwei ganz wichtige Gesellen sitzen ganz in meiner
Nähe vom Esstisch. Den karierten Elch bekam ich von einer
lieben Bekannten und den Elch dahinter von Inga, beide
Damen wohnen gar nicht so weit von einander entfernt.
Zu Inga habe ich immer noch herzhaften Kontakt.
IMG_5827
Zweisamkeit üben auch meine Hände in der Küche,
momentan bei der Weihnachtsbäckerei und da braucht man
ja auch 2 Ofenhandschuhe, die hab ich letzten Dezember in
Form eines Adventskalenders von Ulla bekommen.
IMG_5818
So, nun gehn wir wieder hinaus fürs erste. Bald kann ich
Euch noch mehr zeigen. Gestern fing ich auch an, vor der Haustüre
zu dekorieren, hier ein kleiner Teil davon.
Zum Weihnachtsmarkt gibt es nicht viel zu sagen, doch…
eigentlich schon, aber ich möchte meinen Unmut hier nicht
so rauslassen. Das Wetter war besch…und die Leute blieben
aus, es war kalt, feucht, so daß ich nach 2 Stunden abgeräumt
habe, so weit…so gut…oder auch nicht.
Desto mehr erfreu mich an den Tassenwichteln…
IMG_5804
Und Euch wünsche ich viel Muse bei den Vorbereitungen
für den ersten Advent.
Zieht Euch warm an, falls ihr raus müsst, wir haben
aktuell -6 Grad.
Liebe und wärmende Grüße, ich drück Euch mal ganz fest,
dann wird uns warm!
Manu

Eiszeit

19. Januar 2013 nach manu | 9 Kommentare

Da ich ja das ganze Jahr durch die Stoffreste meiner genähten Sachen aufhebe und
gleich Herzen aufzeichne, die ich dann irgendwann nähe und ausschneide, Junior
dreht sie rum, brauchte ich sie nun nur noch stopfen und hab nun wieder einige
Tütchen vorrätig, sie sind hier einfach der „Renner“:
IMG_4366
Letzte Woche brachte Max vom Bauernhof ein 500g Laib Brot mit nach Hause,
welches er selbst formen und backen durfte. Dann war er mit der Bäuerin noch Eier
einsammeln und brachte folgende Exemplare mit nach Hause, rechts ein M-Ei und links
ein XXXL Ei von sage und schreibe 103g, das M-Ei wog nur 38…., sie hat ihm dann
erklärt, dass alte Hühner eben seltener Eier legen, aber wenn sie legen, kommen
die RiesenEier raus. Er hat es dann genüsslich gegessen, wir haben es 15 Minuten
gekocht, damit es auch garantiert hart ist:
IMG_4350
Katzen wurden noch Mal gewünscht, wie findet ihr denn die Knöpfe???
IMG_4365
Heute Nacht hat es wieder sehr viel geschneit, wie die letzten Tage auch,
am Donnerstag kamen die Räumfahrzeuge nicht mehr nach, waren sie fertig, konnten
sie wieder von vorne anfangen.
Da musste auf jeden Fall noch eine neuer Türkranz her,
ich hab ihn einmal so fotografiert, dass man aus dem Flurfenster nach draußen
sieht:
IMG_4367 IMG_4369
Im Flur steht auch winterliche Deko:
IMG_4354 IMG_4356
Nun lade ich Euch noch zum einem Kaffee oder Tee ein und zu
ApfelStuten und Puddingschnecken:
IMG_4364
Ich lasse Euch auch gleich die Rezepte hier:
Apfelstuten
Zutaten: 2 Kg Äfpel,z.B. Boskop, 300 Weizenmehl, 1P. Backpulver, 3 Eier (Gr.M),
100g Zucker, 1. Vanillezucker, 250g Magerquark, 6 Essl. Speiseöl
Zubereitung:
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen, in eine Schüssel sieben, Eier, Öl,
Zucker, Vanillezucker und Quark hinzufügen.
Die Zutaten mit dem Knethaken auf höchster Stufe in etwa 2 Minuten verarbeiten,
(nicht zu lange, Teig klebt sonst). Apfelstücke unter den Teig kneten. Mit 2 Esslöffeln
kleine Häufchen abstechen und auf ein Backblech (gefettet, mit Backpapier belegt)
setzen. Backblech in den Backofen schieben. 30 Minuten bei Ober/Unterhitze 170-190 Grad
oder Umluft 150-170 backen, beide vorgeheizt.
Puddingschnecken Rezept für TM 31 oder eben normal zubereiten:
Pudding: 750g Milch, 80 g Zucker, 2 Pck. Vanillepudding
Hefeteig: 120g Milch, 50g Zucker, 1Essl. Vanillezucker, 1/2 Würfel Hefe, 500g Mehl,
100g Butter in Stücken, 2 Eier, 2-3Tl Puderzucker zum Bestäuben.
Pudding:
Rühraufsatz einsetzen:
Milch, Zucker, und Puddingpulver in den Mixtopf geben, ca 7 Min./100 Grad/Stufe2
aufkochen, umfüllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken. Nicht zu fest werden lassen,
da er sich dann nicht mehr so gut verstreichen lässt. Rühraufsatz entfernen, Mixtopf aus-
spülen.
Hefeteig:
Milch, Zucker, Vanillezucker und Hefe im Mixtopf 2 Min./37Grad/Stufe2
erwärmen. Mehl, Butter und Eier zugeben, 2Min, den geschlossenen Topf und die
Ähre
einstellen und kneten lassen, umfüllen und ca.30 in gehen lassen. Teig
durchkneten, auf einer Arbeitsfläche zu einem REchteck (ca 30x50cm) ausrollen.
Pudding auf den Teig streichen, diesen von der Längsseite her aufrollen, in ca.3cm
breite Scheiben schneiden und flach auf mit Backpapier belegte Backbleche legen.
Diese 20-30 Minuten gehen lassen und im vorgeheizten Ofen bei 180Grad Umluft 20
Minuten backen. Anschließend vorsichtig vom Backpapier lösen, da sie leicht kleben.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Man kann vor dem Einrollen Rosinen
und/oder Mandelstifte auf den Pudding geben.
Eine Gelinggarantie gebe ich nicht.
Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachbacken.
Habt ein schönes Wochenende im oder mit dem Schnee, ich war heute
schon eine Stunde an der guten Luft laufen.
Liebe Grüße
Manu

Um noch Mal auf die 2 Zipfel zurück zu kommen

8. Dezember 2012 nach manu | 12 Kommentare


Also diese 2 Zipfel saßen urplötzlich auf meinen Elchen im Wohnzimmer, ich habe
sie am Sonntagabend gebeten doch vorbei zu kommen, da ich sie bei Fina Gard (rechts
bei Läden und Blogs) sah und prompt waren sie am Dienstag angereist.

Darf ich vorstellen, Marie und Magnus von Maileg. Es sind 2 ganz reizvolle und
liebe Wichtel. Sie waren sehr hungrig, als sie ankamen und halfen mir gleich bei
der Puddingproduktion:

Danach halfen sie mir beim Malen und Stopfen:

Mittlerweile traut sich Marie auch an meine Nähmaschine und Magnus hilft ihr:

Natürlich hab ich ihnen auch eine Email -Adresse eingerichtet, Magnus beantwortet
immer die Post, während Marie lieber mit ihren Blogfreundinnen telefoniert, nur
hat sie noch nicht ganz verstanden, dass sie den Hörer vielleicht in die Hand
nehmen sollte oder die Freisprechanlage benutzen kann!

Abends halten sie es momentan wie ich , rein ins warme Bett, mit einer Tasse
Adventskalendertee und einem guten Buch. Auch sie haben beim Wichteln mitgemacht
und von Marita die Rückseite des Kissen bekommen:

Nach einigen Seiten fallen ihnen meist die Augen zu und sie schlafen in guter
Ruh bis am nächsten Morgen:

Sie haben mir übrigens mitgeteilt, dass sie bleiben werden und weiterhin in meiner
herzhaften Näh-und Backstube zur Hand gehen. Ich kann im Moment auch jede Hilfe
gebrauchen. Sie haben mir auch glatt noch das Bad weihnachtlich dekoriert:

In der Küche haben sie auch einiges auf den Kopf gestellt, sie wollten unbedingt
die Rezeptsterne von Ulla an Ästen aufhängen und die Lebkuchen usw. unterbringen:

Heute sind sie ins Nachbardorf auf einem Bauernhof einen Besuch abstatten,
der Enkel des Bauern wurde letzten Samstag ein Jahr alt, da haben sie ihm
glatt noch ein Schaf genäht:

Heute bekam Frau herzhaftes ein ganz tolles Päckchen mit vielen kleinen eingepackten
Herrlichkeiten darin, alles in selbstgestempeltem Papier eingepackt und mit Bändchen
versehen, da konnte ich die Hilfe der beiden gut gebrauchen und das war drinnen:

Handgemachte Sterne und ein Elch, eine Bienenwachskerze und eine Seife. Liebe Trulla,
vielen Dank, ich hab mich sehr gefreut. Sie ist Besitzerin des Blogs Schnittstaelle!

Zu guter Letzt haben die 2 mit mir heute Nachmittag einen Maulwurfkuchen
und die Nr. 4 ( Nussecken) aus Ullas Adventskalenderrezepten gebacken.
Wir werden nun wohl eine 2. Dose organisieren müssen, denn die passen
gar nicht alle in die eine Dose, sie schmecken übrigens himmlisch, bedient Euch!

Ich wünsche Euch ein schönes, weißes Adventswochenende und einen heimeligen
2. Advent. Ich werde mich wieder in meine Werkstatt verziehen müssen, da wartet
noch einiges auf die Fertigstellung, hach , wie liebe ich diese Zeit voller
Geheimnisse und Überraschungen.
Machts gut
Eure Manu

Schneeweißer 1. Advent

2. Dezember 2012 nach manu | 15 Kommentare

Passend zur ersten Kerze haben wir nun auch wieder Schnee, 4cm hat es in der
2. Nachthälfte geschneit und es rieselt weiter.

Mein Adventskranz ist diesmal nicht rund, er hat Ecken und Kanten. Hab ich mir
doch im Sommer eine alte Obstkiste als Tablett gekauft, in dem die Löcher oben
schon vorgebohrt waren. Letzten Sonntag war ich bei einer Adventsaustellung
in Staufen und habe mir dort die Kerzen, Kerzenhalter und die Amaryllis im Topf
mitgenommen und aus Sachen, die in der Weihnachtskiste waren ist meine
Adventskiste entstanden.

Ja, und dieser Elch sprach mich letzten Mittwoch in der Staudengärtnerei in Laufen an.
Ob ich ihn nicht mitnehmen wolle, er würde gerne in meinem Garten stehn…ich musste
nicht lang überlegen und vielleicht hole ich ihm noch den Bruder nach, denn…die
Gesellen sind genau um die Hälfte billiger. Max hat ihn vor dem Küchenfenster platziert,
damit ich ihn immer im Blick habe, den ersten Schnee brachte Mister Moose am
Donnerstag auch gleich mit.

Somit wurden aus den Holzengel fürs Geschäft Schneeengel, sie wurden Freitag endlich
fertig, nach dem ich die Woche viel am Gipsen war.

Nebenbei konnte ich einige Elche fertig stellen, zwei weitere fehlen noch.
Es gab aber noch einiges andres zu tun.
Am Freitag standen da zwei Pakete vor der Tür, mein Wichtelpäckchen und ein genauso
großes von Ulla. Nun musste ich nur aufpassen vor Aufregung das richtige zu öffnen.
Ein wunderschöner Adventskalender kam zum Vorschein:

Liebe Ulla, du hast mich mal wieder sprachlos gemacht. Ich habe ihn nun
an die Küchentür gehängt, damit ich in immer im Blick habe und mich daran erfreuen kann.

Wenn er leer ist , bleiben 2 wunderschnöne Elchbackhandschuhe zurück.

Gebacken habe ich die Woche auch und neue Rezepte ausprobiert. Zuerst habe ich Stollen
im Glas gebacken, es waren 5 Gläser, zwei sind schon ausgewandert und das 3. wurde
gestern geöffnet, eine himmlische Angelegenheit, sag ich Euch.
Noch himmlicher schmeckten die Schoko-Dominostein-Muffins, in denen sich im Innern
ein Dominostein versteckt. Minigugls entstanden mit Mandel-Honig-Teig, sehr lecker.
An Ullas Adventskalender hänge viele Sterne und die muss Frau auch öffnen, wie ihr
seht, findet man bei der Nr. 1 ein Rezept. Eine klasse Idee!
Pünktlich zum 1. Advent traf gestern Abend gegen 23:30 Familie Zuckerguß ein.
Wurde aber auch Zeit. Ich hoffe, sie werden nun umgänglicher, denn die Zubereitung
war eine Menge Arbeit. Ich wollte sie eigentlich nur zum Fotographieren da hinsetzen,
aber ich werde sie da wohl sitzen lassen, ist ein lauschiges Plätzchen.

Da nun der Weg zum Bäcker so gut wie abgeschnitten ist, da wir mal wieder nicht
hoch und runter kommen, werde ich nun schnell selber Brötchen backen.
So, nun sind die Brötchen fertig, ihr könnt Euch gern dazu setzen.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen, ruhigen und besinnlichen Adventssonntag
mit euren Lieben.
Schön, dass es Euch gibt!
Liebe Grüße
Eure Manu

Schneeflöckchen,da kommst du geschneit!

27. Oktober 2012 nach manu | 5 Kommentare


Ja, seit heute morgen schneit es immer wieder und es ist sehr kkkalt.
Da macht Frau herzhaftes es sich drinnen gemütlich, hab gerade Äpfel
gekocht, werde dann nachher einen Apfelstrudel machen, was warmes zum
Kaffee ist sicherlich gut.

Für Rosaline ein Beweisfoto, dass die nachgeschickten Töpfe heil angekommen sind,
einer hatte es am letzten Samstag nicht heil bis hierher geschafft, da hat sie mir
prompt noch mal welche geschickt, lieben Dank noch Mal.

Diese tollen Gästehandtücher und die Hülle für die Parkscheibe und die Tags hat mir
die liebe Chrissie, von siehe rechts Engelwerk, einfach so geschickt.
Auch dir noch mal lieben Dank. Ich nehme mal an, das ihre selbstgemachten
tollen Sachen in ihrem Dawandashop zu finden sind.

Dann stand da was vor meiner Tür, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet hab, 2 Elche!
Ja, und die sind nicht zu Besuch da, nee, die wollen bleiben und zwar an meinen Füßen.
Die hat mir die liebe Julia, von siehe rechts die Raupen, geschickt.
Man hab ich mich gefreut und ich habe täglich 2 Elche bei mir, die mir überall
hin folgen…ja, und meiner Tochter hab ich vor längerer Zeit die Schuhe von
Julia geschenkt:

Auch die beiden kennen unser Haus schon . Julia häkelt tolle Sachen, ein Besuch bei
ihr lohnt sich.

Nun zum versprochenen Rezept von diesem schnellen und leckeren Zwiebelkuchen:

->Zum Rezept


Die Gänse stehen nun in einem der Gästehäuser, die Waschschüssel gehört der Besitzerin,
sie wollte eigentlich Badedamen da hinein stellen, aber bei dem Wetter und der Jahres-
zeit, dachte ich , dass Gänse nun doch besser sind, auch die Zeit für die Damen
wird wieder kommen. Nun werde ich noch ein paar Fluggänse nähen.

Mit diesem tollen Herbstblumenstrauß möchte ich mich für heute von Euch
verabschieden. Am Donnerstag bekam ich recht spontan Besuch aus Schweden.
Bea und ihr Mann haben mich besucht und wir haben , wie immer, einen netten
Nachmittag verbracht. Merlin ist gewachsen und ein neugieriger, süßer Hund.
Da er Zierkürisse noch nicht kannte, hat er sehr lange mit einem gespielt. Leider
hab ich kein Foto gemacht.
Ich wünsche Euch ein schönes, gemütliches Wochenende im warmen Stüberl.
Liebe Grüße
Manu

Kalter Start in die Woche

30. Januar 2012 nach manu | 4 Kommentare


Nun hat es der Winter doch noch geschafft und wir dürfen es uns endlich bei
eisigen Temperaturen mit heißem Tee und Wolldecke auf der Couch gemütlich
machen. Es soll ja nun wirklich eisig werden, dann ziehen wir uns mal warm an!

Heute werde ich den Rundgang beenden.
Als letzte Station in der Jugendetage möchte ich Euch dieses Bild zeigen.
Mit den Ostheimerfiguren haben die Kinder früher immer gerne gespielt und
nun benutze ich sie als Dekoration.

Diese Tischdecke habe ich ca. vor 10 Jahren gestickt, ich benutze sie immer
noch gern!

So, nun wisst ihr, wie es im Winter bei uns aussieht.
Nun bin ich an den Damen für Rosaline und mich, ich möchte, dass Rosalines
Dame morgen das Haus verläßt, im Moment diskutiert sie gerade mit dem Frisör,
mal sehen was das noch gibt….und dann werde ich diese Richtung Donnerstag
einstellen, wenn die Dame dann wohlbehalten angekommen ist.

Einen guten Wochenstart wünscht Euch
Manu

Und weiter geht`s..

25. Januar 2012 nach manu | 6 Kommentare

zuerst in den Keller…im Eck auf der Treppe befindet sich dieser Korb

Tilda findet man hier nicht, diese Dinge sind selbst gefilzt und nach und nach
entstanden, zu Zeiten, da ich noch aktiv für den Basar des Waldorfkindergartens
mit anderen Müttern Handarbeiten angefertigt habe.
Nun gehen wir wieder hoch in den Hausflur vorbei an einem Tilda Winterhasen…auf
der einen Seite

und Pinguinen, Elchen und einem Dalapferd von Bea aus Schweden auf der andern Seite.

Auf dem Weg nach oben müssen wir an der Tilda Winterdame und ihren Begleitern vorbei

Nun beenden wir den Rundgang und am Wochenende werde ich Euch die letzten Ecken im
Haus zeigen.
Meine beiden neuen Damen sind schon dabei sich einzukleiden, da sie sich schon seit
einiger Zeit kennen, haben sie gerade viel Spaß miteinander und werfen mit dem Stoff
nur so um sich und ich darf dann zusammen nähen, was ausgesucht wurde….
Ich wünsch Euch eine gute Zeit
Liebe Grüße bis zum nächsten Mal
Eure Manu

Ein schönes Wochenende

21. Januar 2012 nach manu | 8 Kommentare

wünsche ich Euch. Draußen ist grau und nass, da machen wir es uns drinnen
so richtig gemütlich. Ich serviere Euch gleich einen Tee und gebackenes und
zeige Euch die weitere Dekoration.
Auf dem Klavier steht dieses Dalapferd, davon möchte ich noch einige nähen.

Verteilt im ganzen Haus habe ich Weckgläser mit eingemachten Schneemännern!
Nun setzen wir uns an den Esstisch und schauen uns an, was darunter ist,
hier bekommt ihr nun Kaffee oder Tee und dürft noch eine Weile sitzen bleiben,
bevor ich Euch den Treppenauf- und abgang zeige und Euch mit nach oben nehme.

Bis dann wünsch ich allen eine gute Zeit
LG Manu