St. Martin

11. November 2014 von manu | 3 Kommentare

Martin von Tours wurde um 316 in Ungarn als Sohn eines
römischen Tribuns geboren. Obgleich seine Eltern Heiden
waren, ließ er sich mit 18 Jahren in Amiens taufen.
Nachdem er in einem römischen Reiterregiment Dienst getan
hatte, suchte er den heiligen Hilarius von Poitiers auf,
um sich in der Gotteswissenschaft unterweisen zu lassen.
Martin beeindruckte durch sein frommes Büßerleben und seine
mannigfachen Wuntertaten das Volk so tief, daß es ihn zum
Nachfolger des Bischofs von Tours wählte. Immer blieb er
einem einfachen Mönchsleben treu und seine erstaunliche
Wunderkraft wurde überall gerühmt.
St. Martin 2014 003
Martin hatte die Taufe noch nicht empfangen, als sich jene
schöne, allgemein bekannte Begebenheit zutrug, in der er schon
als ganz junger Mann den Geist der wahren Nächstenliebe bewies.
Es geschah, daß an einem kalten Winterabend der junge Reiter mit
seinen Kameraden auf der Straße nach Amiens ritt. Da trat am Stadt-
tor eine armselig in Lumpen gehüllte Gestalt auf ihn zu und streckte
ihm zitternd die Hand entgegen. Weil der junge Soldat kein Geld bei
sich trug, die Blöße des Bettlers ihn aber dauerte, zog er kurz
entschlossen sein Schwert, schnitt seinen Mantel in zwei Teile und
gab einen davon dem Armen, ohne sich um das verächtliche Gelächter der
anderen Soldaten zu kümmern. In der Nacht erschien ihm Christus, mit dem
Stück seines Mantels bekleidet, und sagte zu der Heerschar der Engel,
die ihn begleitete:
Martinus, der noch nicht getauft ist, hat mich bekleidet
Dieses Gesicht beeindruckte den Jüngling so sehr, dass er hinging und sich
taufen ließ.
Gänse 004
Oftmals wir der Heilige Martin mit einer Gans dargestellt, und,
wie man weiß, herrscht der Brauch, zu Martini eine Gans zu verspeisen.
Das geht auf folgende Legende zurück:
Als man Martin zum Nachfolger des Bischofs von Tours gewählt
hatte, wollte er dieser Würde entgehen und versteckte sich in
einem Gänsestall. Da man aber nun nach ihm suchte, verrieten
die Tiere durch ihr Geschnatter, daß Martin sich bei ihnen
verborgen hielt. Und man führte ihn hinweg in die Stadt
Tours, wo er geweiht wurde.

Es macht mich betroffen, das für manche schon gestern
St. Martin war, dieses Fest begeht man immer noch
am 11.11.. Hier in Baden Württemberg ist das auch
der offizielle Termin für den Fasnetbeginn, 11.11.
um 11:11 Uhr, damit sich die beiden Veranstaltungen
nicht in die Quere kommen, wird hier oft St.Martin
vorverlegt. Viele bringen den Martinsunzug nur noch
mit heißen Würsten und Bier und Glühwein in Verbindung,
welches es danach gibt. Es artet zunehmend in Volks-
feststimmung aus. Frägt man sie aber, warum
sie eigentlich hier mit den Laternen laufen, wissen
sie keine Antwort. Am Samstag las ich in der Zeitung,
dass ein paar Ortschaften weiter, der Elternbeirat
eines Kindergartens auch im Namen der Einrichtung
darauf hinweisen möchte, dass es nicht erwünscht
ist, sich als „Auswärtige“ dem Zug und der Feier
anzuschließen. Das finde ich total mutig und auch
richtig! Die Kinder sollen sich über ihre
Lichter freuen und nachher über die Martinswecken
oder Gänse, die sie mit Mama, Papa oder dem
Geschwisterchen teilen.
Martin 001
Das ist St. Martin und heute habe ich nach einigen
Gesprächen gemerkt, dass noch mehr so denken-ein
Umdenken beginnt- Gottseidank.

Am Donnerstag lesen wir uns wieder, das war ein
Zwischenpost, es war mir einfach ein Bedürfnis.

Liebe Grüße
Manu

Leider wieder im Ländle Teil 3

17. Mai 2014 von manu | 8 Kommentare

Nun kommen wir zum Teil drei meiner Reise, heute wird
es nur Fotos von dem Kurztripp geben.
Nadine und ich haben zwar diese Woche wieder genäht,
aber das hebe ich mir für den nächsten Post auf, denn…
aber dazu komm ich später noch mal!
Am Ostersonntag war ein Besuch im wunderschönen Ort Zinnowitz
angesagt, der verspricht „Urlaub für die Sinne“ und dem kann ich
nur beipflichten. Das Wetter war einfach traumhaft, es
war viel los, denn dort fand an vier Tagen der Ostermarkt
statt und die Geschäfte hatten alle auf, also die meisten…
Vorne an der Strandpromenade stapelten sich die Menschen fast:
IMG_6575 IMG_6544
Einige Meter weiter war es ruhig…
Der Park bot einiges für meinen Foto, seht selbst
IMG_6555 IMG_6556
IMG_6557 IMG_6579
Hier hüpfte mein Herz und hopp, war ich da drinnen!
IMG_6559 IMG_6560
Gleich am Eingang in einem Schrank standen die Herrschaften,
sofort dachte ich an eine liebe Bekannte, als ich den weißen
Elch sah, er hat ein Herz um auf dem steht, für einen ganz
besonders lieben Menschen und schwupps, stand er auf der
Ladentheke, die anderen beiden kamen hinterher, denn die
wollten mit zu mir nach Hause, da konnte ich nicht nein
sagen, oder?
IMG_6661
Dann kam ich am Strandgut vorbei, also den Laden
samt Inhalt hätte ich glatt mitnehmen können, aber
das alles ins Flugzeug zu packen wurde ein unlösbares
Problem ,grins,so suchte ich mir NUR 4 Dinge aus,
die mussten sein!
IMG_6654 IMG_6655
IMG_6663 IMG_6659
Dieser Satz tröstet einem über so manches hinweg,
hüstel, man sollte in allem das POSITIVE sehen, oder?
Danach verspürten Frau herzhaftes samt der Begleitung doch
etwas Hunger und wir landeten nach einigem Suchen im Pier 14,
eine kleine, aber feine Lokalität MIT Shop.
Erst als wir saßen und NACH der Bestellung die Speisekarte
etwas genauer studiert hatten, wussten wir, dass wir mal wieder
richtig waren, alles biologisch und sehr viel selbstgemacht, so
auch die Currysosse, die eingelegten Oliven, das Brot in Demeter-
qualität, wie zu Hause eben, da fühlt man sich dann einfach wohl.
Das Essen war einfach der Oberhammer, sooo was von lecker:
IMG_6562 IMG_6564
Nun ein Bild vom Waschraum, also die ganze Toilette war sehenswert,
alles liebevoll dekoriert und es gab dort die alten Spülkästen, voll
funktionsfähig, als Kind hatte ich immer Angst, der Kasten fliegt mir
auf den Kopf, wenn ich daran ziehe! Am liebsten hätte ich alles
bildlich festgehalten, aber die vielen Handspiegel fand ich einfach
den Oberhammer..
IMG_6565
Von dort habe ich auch das teure Parfum, es ist in dem Lädchen
alles von hoher Qualität, hier findet Frau genauere Infos:
www.pier14.de
Danach suchte Frau herzhaftes nach etwas Ruhe und Abgeschiedenheit
vom Trubel, wir saßen da tatsächlich über 2 Stunden….und haben
genossen, aber die Menschen wurden immer mehr, deshalb steuerte
der Wagen Richtung Krösslin und Freest. Ein wunderbarer Strand
und den Fischereihafen muss man sich angesehen haben. Wie es
dort wohl zu geht, wenn gearbeitet wird?
IMG_6638 IMG_6639
Dann waren da noch Grundstücke bei Stralsund, auf dem
Weg nach Rügen, 1000e von Quadratmetern, fast geschenkt…
IMG_6629 IMG_6627
Nun ist meine Reise leider zu Ende, am liebsten würde
ich am Montag mit meinem Großen in den Flieger steigen,
er fliegt wegen eines Studienplatzes nach Hamburg und
von dort aus gehts mit dem Zug zum Zielort, mit Sicherheit
bin ich dieses Jahr noch Mal da oben zu finden.
Zum Abschluss möchte ich Euch dieses Bild da lassen:
IMG_6635
Momentan schau ich es ziemlich oft an, wohin wird der Weg
mich führen? Ab Montag werde ich mal testen wie es sein könnte,
die ganze Woche Vormittags bei der Arbeit zu sein. Ab Herbst wird
es hier ruhiger werden und für mich öffnet das einige Tore.
Durch ein Tor bin ich schon gegangen, hab zugesagt, aber da ich
nicht nur eine Arbeit tun möchte, werde ich noch durch ein 2. Tor
schauen, denn ich bin ein Mensch der künstlerisch und auch aktiv
arbeiten möchte, das ergänzt sich bei mir immer wunderbar…..
Ich werde mir bei jeder Überlegung viel Zeit lassen, für und wider
abwägen, aber der Weg wird sich ändern, nur die richtige Dosis muss ich
noch finden…doch den kleinen Weg, den ich ab September gehen werde,
DER gefällt mir !
Ich werde berichten, sobald ich auch abgeklärt haben, dass es in
Ordnung ist, dies hier zu posten.
Bis zm nächsten Mal mit viel genähten Sachen, lach.
Liebe Grüße
Manu

Veränderungen

21. September 2013 von manu | 3 Kommentare

IMG_5265
im Wohnzimmer, im Spielzimmer und vor allem in der Küche finden
momentan hier statt.
Seit einem Jahr (rot werd) liegen hier Vorhänge die gekürzt werden
müssen um ins Wohnzimmer zu dürfen. Nun hat es mich endlich gepackt,
habe wohl so 2 Tage gekürzt und genäht und am 3. Tag wurden sie ausgewechselt.
Die Weißen bringen mir für den Herbst mehr Helligkeit in den Raum, da
das Holz einfach über die Herbst- und Wintermonate zu dunkel macht.
IMG_5251 IMG_5250
Im Spielzimmer sollte ein Tischkicker Einzug halten, aber ich wollte
natürlich nicht wieder Plastik..durch einen Zufall fanden wir den hier:
Kartoni, zu finden unter www.kickpack.de
Der Tischkicker besteht aus Karton und Holz und selbst die Verpackung
wird in den Tischkicker integriert.
IMG_5271 IMG_5272
Er wurde in Kindertagesstätten getestet und die gehen ja bekanntlich nicht
allzu sanft mit so Sachen um und er ist so gut wie unverwüstlich und bei der
Entsorgung natürlich auf der guten Seite!
Fast haben wir es geschafft, die Plastiflaschen aus unserm Haus zu verbannen,
so langsam verschwinden sie und das Glas findet seinen berechtigten Platz hier:
IMG_5253 IMG_5254
Ich möchte mich nicht mehr angesprochen fühlen, wenn ich lese, das im nordöstlichen
Pazifik eine Plastikinsel treibt (The North Pacific Gyre), die jetzt schon 8x
so groß wie Deutschland ist und in den Meerestieren, die wir essen, Weichmacher
gefunden werden, echt lecker. Ich möchte kein schlechtes Gewissen mehr bekommen
müssen und ich habe Kinder die auch noch Kinder bekommen möchten…wir sollten
allen Ernstens darüber nachdenken, dass die nachfolgenden Generationen auch
noch einigermaßen gesund leben und alt werden wollen….
Aus der Küche verbannt habe ich die antihaftbeschichteten Pfannen und
Backbleche, da meine bzw. die geerbten nun eh schon bald das Zeitliche
segnen sollte, kam kurzer Hand beides raus und neues rein und es ist
eine wahre Pracht darin zu backen und zu brutzeln:
IMG_5243 IMG_5242
IMG_5274 IMG_5275
Nur hier werde ich nun stutzig, WARUM müssen Bioteebeutel in Plastik verpackt werden,
es geht doch auch in Papier und ohne, wie man sehen kann, werde mir nun offenen Earl
Grey Tee suchen…
IMG_5255
Zur Zeit beschäftige ich mich nun auch hiermit:
IMG_5239
Und in unsere Hoflädchen im Nachbardorf sieht es zur Zeit richtig bunt aus und
wie man an den Tomaten sieht, sie müssen nicht perfekt sein, sondern schmecken:
IMG_5269
Hier dürft ihr euch nun gerne bedienen, die Äpfel sind der Hammer, ich
könnte jeden Tag ein Kilo essen, so lecker sind sie, saftig und süß,
eine alte Sorte eben.
Dieser Post ist nun mal etwas anders als sonst, keine Handarbeit, aber
ich bin nicht untätig, ich sticke, ich züchte Pilze, aber ich mache mir
nun echt viele Gedanke was unseren Konsum und das Einkaufsverhalten angeht.
Ich verweigere seit einigen Wochen konsequent jede Plastiktüte die man mir
nachwerfen will….
Kurz und gut, im nächsten Post gibts viel Handgemachtes zu sehen und was
ich heute auf der Kreativa der Badenmesse so eingesammelt habe.
Aber heute war es mir wichtig, dass es uns und auch den nachfolgenden
Generationen gut geht…
Ein schönes Herbstwochenende wünscht
Euch Manu

Nur für mich!

25. Januar 2013 von manu | 10 Kommentare

Am letzten Wochenende hab ich ein Ufo von letztem Frühjahr fertig gestellt,
die Teile mussten noch aneinander genäht werden und die Dame musste dann noch
eingekleidet werden und ein Name musste her.
Hier ist Agathe, meine Gans:
IMG_4377
Sie ist stolze 80cm groß und manchmal ziemlich frech…
IMG_4379
Sie wohnt nun in meinem Ruheraum, den ich nun eigens ganz persönlich für mich
eingerichtet habe:
IMG_4382
Hier hin verziehe ich mich, wenn ich meine Ruhe haben will..
IMG_4384
und ich Achtsamkeitsyoga machen will oder meditieren, hier gibts kein Telefon,
kein Internetanschluß, aber ein Schlüssel an der Tür und CD-Player, damit ich mit
den Achtsamkeits-CDs arbeiten kann und es tut soooo gut!
IMG_4376
Momentan bin ich mit fast 2 Stunden dabei, eine Stunde Yoga und eine Stunde
Meditation und mein Rücken lebt wieder auf und ich auch. Lange habe ich das
vernachlässigt, aber nun kümmere ich mich um so mehr drum, ich hab mich lange
genug um andre gekümmert, einige nutzten es auch mehr als aus und dieses Jahr
bin ich dran. Es tut gut, Abstand zu manchen und manchem zu finden, vieles
lockerer zu sehen. Ich bin mittlerweile der Meinung, wir sollten uns mehr um
uns kümmern, als uns alles zu Herzen zu nehmen, an dem wir sowieso nichts ändern
können, einfach einiges so stehen lassen, wie es bei uns ankommt, das ist der
Anfang der ganzen Achtsamkeitsübungen und mehr auf uns schauen, gutes für uns
tun und was uns nicht gut tut…auf Abstand damit!
Dann hab ich mir ein neues Buch gegönnt, einen neuen leckeren Tee und hab
nun angefangen zu nadeln..
IMG_4385
Eine Einladung zu einem Ostermarkt hab ich noch bekommen, nächste Woche muss
ich zu oder absagen, mal sehen, für was ich mich entscheide…
Ich wünsche Euch ein schönes, ruhiges Wochenende mit einer heißen Tasse Tee
und gebt auf Euch acht und lasst Euch nicht über den Haufen rennen, ihr seid
auch WER!
Liebe Grüße
Manu

Ein letztes, ein fast letztes und ein ganz neues….

10. September 2012 von manu | 7 Kommentare

Schuljahr geht nun für meine 3 Kinder los.
Heute sind die 2 Großen schon aus dem Haus, ab Mittwoch früh auch der 3. Ableger!

Der Älteste wird sich ab nun fürs Abi 13 vorbereiten, dann ist eine Ära zu Ende
und auf geht´s zu neuen Abenteuern….
Ich wünsche dir viel Zeit zum Lernen und ein erfolgreiches letztes Schuljahr,
genieße es trotz dem Stress, irgendwann wirst du diese Zeit auch vermissen….

Mein Mädel geht nun in die 11. Klasse und bereitet sich seit den Sommerferien
auf die 11.Klass-Arbeiten vor, ihr selbstgewähltes Thema ist die Pubertät.
Die Klasse wird Ende des Schuljahres die Arbeiten vortragen und in einem
praktischen Teil vorführen, Übung haben sie schon von der 8.Klassarbeit,
da war ihr Thema “ Badekultur , von der Antike bis zur Neuzeit“ , für die
sie im prakt. Teil Seifen, Bademilch und Duschgels herstellte….
Im Januar folgt ein 4-wöchiges Sozialpraktikum in einer Einrichtung mit behinderten
Kindern/Jugendlichen und Erwachsenen, dies möchte sie gerne im Ausland machen, um
gleichtzeitig ihr Englisch aufzubessern, auch Afrika zieht sie in Betracht.
Und so bald es die Hand erlaubt , wird der Führerschein noch gemacht.
Meine Liebe, ich wünsche dir viel Erfolg bei allen deinen Vorhaben, dass du das
alles durchziehst was du dir vorgenommen hast, kann ich mir nach 17,5 Jahren
mit dir gut vorstellen.

Als ich heute morgen die Zeitung reinholte, las ich das:
1,6 Millionen Kinder in BW müsssen vom heutigen Montag an die Schulbank drücken.
Im Laufe der Woche beginnt der Unterricht für die 94 300 Erstklässler.
Neu ist, dass an 42 Gemeinschaftsschulen alle Schüler eines Jahrgangs ab Klasse 5
gemeinsam Unterrichtet werden.
Unser Jüngester wird einer davon sein, der das Glück hat eine dieser neuen Schulen
besuchen zu dürfen. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, das dies der richtige Weg
für ihn ist, nahm ich ihn doch letzte Weihnachten von der Privatschule und steckte
ihn in eine ganz normale Dorfgrundschule. Bis heute haben wir diesen Schritt nicht
bereut, es war für ihn wie ein Befreiungsschlag und ich hoffe, das dies so bleibt.
Seine Einschulung ist erst am Dienstag Abend und da alle meine Kinder vom Übergang
4. Klasse in die 5. Klasse einen neuen Schulrucksack bekamen, so bekommt er auch
einen, den haben wir sogar in Binz gekauft, also auch Urlaubserinnerung. Es wird so
einiges anders sein, so auch die Ausstattung, die Ordner bleiben in der Schule,
Hefte finden wir nur drei, ansonsten Collegeblöcke und Schnellhefter, achja, der
Trinkbecher fehlt, der darf bzw. muss hier auch sein, was ich sehr gut finde.
Drei Nachmittage der Woche wird er in der Schule verbringen, den Gemeinschafts-
schule heißt Ganztagesschule. Und falls sich jemand wundert, warum die College-
Blöcke oben die Spiralbindung haben oder warum das Lineal mit der 30 anfängt…
wir haben hier einen Linkshänder und das Schaf soll einfach nur Glück bringen.
Meine Lieben, ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Schuljahr und ich steh
hinter Euch bei allem was ihr tut!
Eure Mama

Ihr Lieben Leser, ich hab zwar viel genäht die letzte Woche , aber ich hab vergessen
Fotos zu machen…aber hier liegt noch mehr zu tun, das werde ich bildlich festhalten,
versprochen, im nächsten Post werde ich den Österreich Urlaub zum Abschluß bringen.
Ein Foto davon lasse ich Euch nun da, es passt gerade soo schön zum Spätsommer:
Habt eine schöne Woche, lasst es Euch gut gehn und schön, dass es Euch gibt.
Liebe Grüße Manu

4, 2.Advent und Rätsel

4. Dezember 2011 von manu | 8 Kommentare


Hier seht ihr unseren Esszimmertisch, der uns während dem Essen zu angeregten
Diskussionen animiert, denn da sind viele geschenkte Sachen dabei, der Elch
im Kranz z.B. ist von Inga!
Nun zum Rätsel:
Wie lautet der vollständige Name von Pippi Langstrumpf?
Von einem ihrer vielen Namen gibt es 2 Varianten, ich lasse beide gelten!
Mitmachen dürfen alle, auch die stillen Leser, die müssen sich dann eben noch
anmelden. Teilnahmeschluß ist heute um Mitternacht! Die Lösung könnt ihr mir an
meine private Mail oder hier mit dem Kontaktformular schicken (oben rechts auf
Kontakte) nicht auf den Blog!!!!!!.
Der Gewinner darf sich etwas genähtes aus dem bestehenden Sortiment auf meinem
Blog aussuchen, die Gewinne werden aber erst im Januar 2012 bearbeitet und ver-
schickt.
Ich wünsche Euch viel Glück, Sohnemann wird der Glücksbengel sein.

In meinem Adventskalender war heute ein Glückstee (na, das passt ja) und leckere
Schokolinsen.

Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent
Herzliche Grüße von Manu

Vielleicht ein Abschied….

29. Oktober 2011 von manu | 7 Kommentare


Dieses Foto hat meine Tochter von sich selbst gemacht.
Könnt Ihr Euch vorstellen, was dieses Foto mit mir macht? Ich trage es seit gestern mit mir herum, hab es mir zu Herzen genommen und frage mich andauernd, was es mir sagen will.
Man kann viel hinein interpretieren, wenn man sich 16,5 Jahre kennt, glaubt mir.
Ich glaube, sie verabschiedet sich gerade von ihrer Kindheit……
Dann fing ich an in dem goldenen Buch der Weisheit nach dem Sinn zu Suchen und fand diesen Spruch:
Wer Vergangenes auf sich beruhen lassen kann,
hat mehr Kraft und Energie für Gegenwart und Zukunft

Anton Oreto
Einerseits erfüllt mich das Foto mit Trauer, andererseit erfüllt es mich mit Stolz!
Was macht es denn mit Euch, dass würde mich brennend interessieren….
Habt ein schönes Wochenende!