Veränderungen

21. September 2013 nach manu | 3 Kommentare

IMG_5265
im Wohnzimmer, im Spielzimmer und vor allem in der Küche finden
momentan hier statt.
Seit einem Jahr (rot werd) liegen hier Vorhänge die gekürzt werden
müssen um ins Wohnzimmer zu dürfen. Nun hat es mich endlich gepackt,
habe wohl so 2 Tage gekürzt und genäht und am 3. Tag wurden sie ausgewechselt.
Die Weißen bringen mir für den Herbst mehr Helligkeit in den Raum, da
das Holz einfach über die Herbst- und Wintermonate zu dunkel macht.
IMG_5251 IMG_5250
Im Spielzimmer sollte ein Tischkicker Einzug halten, aber ich wollte
natürlich nicht wieder Plastik..durch einen Zufall fanden wir den hier:
Kartoni, zu finden unter www.kickpack.de
Der Tischkicker besteht aus Karton und Holz und selbst die Verpackung
wird in den Tischkicker integriert.
IMG_5271 IMG_5272
Er wurde in Kindertagesstätten getestet und die gehen ja bekanntlich nicht
allzu sanft mit so Sachen um und er ist so gut wie unverwüstlich und bei der
Entsorgung natürlich auf der guten Seite!
Fast haben wir es geschafft, die Plastiflaschen aus unserm Haus zu verbannen,
so langsam verschwinden sie und das Glas findet seinen berechtigten Platz hier:
IMG_5253 IMG_5254
Ich möchte mich nicht mehr angesprochen fühlen, wenn ich lese, das im nordöstlichen
Pazifik eine Plastikinsel treibt (The North Pacific Gyre), die jetzt schon 8x
so groß wie Deutschland ist und in den Meerestieren, die wir essen, Weichmacher
gefunden werden, echt lecker. Ich möchte kein schlechtes Gewissen mehr bekommen
müssen und ich habe Kinder die auch noch Kinder bekommen möchten…wir sollten
allen Ernstens darüber nachdenken, dass die nachfolgenden Generationen auch
noch einigermaßen gesund leben und alt werden wollen….
Aus der Küche verbannt habe ich die antihaftbeschichteten Pfannen und
Backbleche, da meine bzw. die geerbten nun eh schon bald das Zeitliche
segnen sollte, kam kurzer Hand beides raus und neues rein und es ist
eine wahre Pracht darin zu backen und zu brutzeln:
IMG_5243 IMG_5242
IMG_5274 IMG_5275
Nur hier werde ich nun stutzig, WARUM müssen Bioteebeutel in Plastik verpackt werden,
es geht doch auch in Papier und ohne, wie man sehen kann, werde mir nun offenen Earl
Grey Tee suchen…
IMG_5255
Zur Zeit beschäftige ich mich nun auch hiermit:
IMG_5239
Und in unsere Hoflädchen im Nachbardorf sieht es zur Zeit richtig bunt aus und
wie man an den Tomaten sieht, sie müssen nicht perfekt sein, sondern schmecken:
IMG_5269
Hier dürft ihr euch nun gerne bedienen, die Äpfel sind der Hammer, ich
könnte jeden Tag ein Kilo essen, so lecker sind sie, saftig und süß,
eine alte Sorte eben.
Dieser Post ist nun mal etwas anders als sonst, keine Handarbeit, aber
ich bin nicht untätig, ich sticke, ich züchte Pilze, aber ich mache mir
nun echt viele Gedanke was unseren Konsum und das Einkaufsverhalten angeht.
Ich verweigere seit einigen Wochen konsequent jede Plastiktüte die man mir
nachwerfen will….
Kurz und gut, im nächsten Post gibts viel Handgemachtes zu sehen und was
ich heute auf der Kreativa der Badenmesse so eingesammelt habe.
Aber heute war es mir wichtig, dass es uns und auch den nachfolgenden
Generationen gut geht…
Ein schönes Herbstwochenende wünscht
Euch Manu

Meine Beine…

5. April 2013 nach manu | 8 Kommentare

IMG_4578
werde ich noch eine Weile oben lassen….
IMG_4582
Lektürenmäßig hab ich mich vorher eingedeckt…einige Bücher hab ich mir letzten
Sommer gekauft, nun werde ich sie genauer studieren. Töchterchen hat die Pralinen-
kunst für sich entdeckt. Sie macht wunderbare Sachen und ich unterstütze sie
ein wenig, mit Material und etwas Erfahrung und als Handlangerin…
Wir lassen Euch mal was da, zum virtuellen Naschen:
IMG_4579
Hier seht ihr, Erdbeerpralinen, Konfettirolle, Kardamon-Cranberry-Pralinen und
Marmorpralinen.
IMG_4584
Dann haben wir es noch mit den alten Schokoladenformen versucht, die ich letzten
Sommer auf dem Flohmarkt erstanden habe, klappt einwandfrei!
Wie lange ich die Beine noch oben habe weiß ich nicht, aber ich genieße
es total, sie nun öfters mal hochzulegen, was aber nicht heißt, dass ich
gar nichts tue. Ich mach nur langsamer.
Habt ein schönes Wochenende und freut Euch auf den
Frühling, der nun kommen soll.
Liebe Grüße
Manu

Ein letztes, ein fast letztes und ein ganz neues….

10. September 2012 nach manu | 7 Kommentare

Schuljahr geht nun für meine 3 Kinder los.
Heute sind die 2 Großen schon aus dem Haus, ab Mittwoch früh auch der 3. Ableger!

Der Älteste wird sich ab nun fürs Abi 13 vorbereiten, dann ist eine Ära zu Ende
und auf geht´s zu neuen Abenteuern….
Ich wünsche dir viel Zeit zum Lernen und ein erfolgreiches letztes Schuljahr,
genieße es trotz dem Stress, irgendwann wirst du diese Zeit auch vermissen….

Mein Mädel geht nun in die 11. Klasse und bereitet sich seit den Sommerferien
auf die 11.Klass-Arbeiten vor, ihr selbstgewähltes Thema ist die Pubertät.
Die Klasse wird Ende des Schuljahres die Arbeiten vortragen und in einem
praktischen Teil vorführen, Übung haben sie schon von der 8.Klassarbeit,
da war ihr Thema “ Badekultur , von der Antike bis zur Neuzeit“ , für die
sie im prakt. Teil Seifen, Bademilch und Duschgels herstellte….
Im Januar folgt ein 4-wöchiges Sozialpraktikum in einer Einrichtung mit behinderten
Kindern/Jugendlichen und Erwachsenen, dies möchte sie gerne im Ausland machen, um
gleichtzeitig ihr Englisch aufzubessern, auch Afrika zieht sie in Betracht.
Und so bald es die Hand erlaubt , wird der Führerschein noch gemacht.
Meine Liebe, ich wünsche dir viel Erfolg bei allen deinen Vorhaben, dass du das
alles durchziehst was du dir vorgenommen hast, kann ich mir nach 17,5 Jahren
mit dir gut vorstellen.

Als ich heute morgen die Zeitung reinholte, las ich das:
1,6 Millionen Kinder in BW müsssen vom heutigen Montag an die Schulbank drücken.
Im Laufe der Woche beginnt der Unterricht für die 94 300 Erstklässler.
Neu ist, dass an 42 Gemeinschaftsschulen alle Schüler eines Jahrgangs ab Klasse 5
gemeinsam Unterrichtet werden.
Unser Jüngester wird einer davon sein, der das Glück hat eine dieser neuen Schulen
besuchen zu dürfen. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, das dies der richtige Weg
für ihn ist, nahm ich ihn doch letzte Weihnachten von der Privatschule und steckte
ihn in eine ganz normale Dorfgrundschule. Bis heute haben wir diesen Schritt nicht
bereut, es war für ihn wie ein Befreiungsschlag und ich hoffe, das dies so bleibt.
Seine Einschulung ist erst am Dienstag Abend und da alle meine Kinder vom Übergang
4. Klasse in die 5. Klasse einen neuen Schulrucksack bekamen, so bekommt er auch
einen, den haben wir sogar in Binz gekauft, also auch Urlaubserinnerung. Es wird so
einiges anders sein, so auch die Ausstattung, die Ordner bleiben in der Schule,
Hefte finden wir nur drei, ansonsten Collegeblöcke und Schnellhefter, achja, der
Trinkbecher fehlt, der darf bzw. muss hier auch sein, was ich sehr gut finde.
Drei Nachmittage der Woche wird er in der Schule verbringen, den Gemeinschafts-
schule heißt Ganztagesschule. Und falls sich jemand wundert, warum die College-
Blöcke oben die Spiralbindung haben oder warum das Lineal mit der 30 anfängt…
wir haben hier einen Linkshänder und das Schaf soll einfach nur Glück bringen.
Meine Lieben, ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Schuljahr und ich steh
hinter Euch bei allem was ihr tut!
Eure Mama

Ihr Lieben Leser, ich hab zwar viel genäht die letzte Woche , aber ich hab vergessen
Fotos zu machen…aber hier liegt noch mehr zu tun, das werde ich bildlich festhalten,
versprochen, im nächsten Post werde ich den Österreich Urlaub zum Abschluß bringen.
Ein Foto davon lasse ich Euch nun da, es passt gerade soo schön zum Spätsommer:
Habt eine schöne Woche, lasst es Euch gut gehn und schön, dass es Euch gibt.
Liebe Grüße Manu

Sommer…wenigstens im Haus

12. Juli 2012 nach manu | 11 Kommentare


Ich habe die Fische nun verteilt, sie schwimmen hier überall herum..

und hier..

oder sie liegen einfach nur soooo rum..

und wir packen wieder unsre Koffer und lassen die Fische lieber zu Hause…

denn wo wir hinfahren, gibt es sie vielfach…mit Jule ( wir freuen
uns,hüpf, hüpf) sind wir schon verabredet und ich sag nur:
Hamburg wir kommen, in genau 2 Wochen!
Heute erhalte ich schon mein Geburtstagsgeschenk, weshalb ich gestern meine Küche
schön gemacht habe, der NEUE soll sich gleich wohlfühlen, ich werde ihn dann
nächste Woche vorstellen, wenn er sich eingewöhnt hat und ich von seinen
Taten Fotos gemacht habe…
damit Euch die Zeit nicht zu lange wird… ich hab mir die süßen Zuckerschüsseln
gekauft und die beiden tollen Bücher, die Schüsseln hab ich gleich gefüllt und
die Bücher fast ausgelesen, da sind sooo tolle Rezpte drinnen, am Wochenende
werde ich im NEUEN das erste Brot ansetzen…

Manch eine wird sich nun neugierig fragen, WER ist der NEUE???
Einige wissen es schon… ich hätte ihn ja einfach gerne so bekommen,
aber er wird nun eine dringende Notwendigkeit, weil unser Jüngster nun
noch mehr als gesünder essen muss als wir es schon tun und der NEUE soll mir
dabei eine Arbeitserleichterung sein. Alles was da nun so kommt hat Vor-
und Nachteile, ein Vorteil ist , dass es im Kühlschrank und auf dem Tisch
nun viel schöner aussehen wird, denn wir werden den Pudding nun nur noch
selbst kochen und dann soo schön verpacken..der Nachteil dabei ist mehr Arbeit,
aber ob das eine Rolle spielt, wenn ich das hier so sehe?
Bedient Euch, es gibt Schokopudding pur, mit Amarettini und Apfelmus, nur mit
Apfelmus und mit Himbeermarmelade…außer den Amarettinis alles selbstgemacht
dann vergeht die Zeit schneller bis der NEUE sich zeigt.

Bis bald hoffe ich, nicht das ER mich so fesselt, dass ich aus der Küche gar nicht
mehr raus will…
Liebe Grüße
Eure Manu

13

13. Dezember 2011 nach manu | 4 Kommentare


Heute möchte ich Euch jemanden vorstellen, den ich letztes Jahr genäht habe und
auch gleich die neue Stickmaschine genutzt habe für die Borten der Jacke.
Er lacht alle an, die in den Wohnbereich kommen.

Heute möchte ich Euch einen Spruch schenken, den ich anfangs befremdlich fand,
wir haben in der Spielgruppen Fortbildung damit gearbeitet und ich liebe ihn
mittlerweile, denn er ist so wahr…..

Das Gasthaus

Ein Gasthaus ist dieses menschliche Dasein.
Jeden Tag eine Neuankunft.

Eine Freude, ein Kummer, eine Gemeinheit,
ein kurzes Achtsamsein
kommt als unerwarteter Gast.

Heiße alle willkommen und mach`s allen schön!
Auch wenn sie ein Haufen Leiden sind,
die dir brutal alle Möbel rausfegen.
Egal. Behandle jeden Gast mit Respekt.
Vielleicht schafft gerade er in dir Platz
für ganz neue Wonnen.

Den dunklen Gedanken, der Scham, der Boshaftigkeit-
öffne allen mit Lachen die Tür
und lade sie ein, deine Gäste zu sein.

Sei dankbar für jeden,der kommt,
denn jeder wurde als Führer von oben geschickt.

aus Rumi,die Musik die wir sind

Dazu habe ich heute einen Schutz und Kraft Tee im Adventskalender und ein leckeres
Täfelchen Schoki.
Habt einen schönen 13. Türchentag
LG Manu

12

12. Dezember 2011 nach manu | 10 Kommentare


Des Rätsels Lösung ist: ( Ich fand die Lösungsmail von Maggie so cool, hier ist sie:)
Mr.Mooses Chef ist der Weihnachtsmann oder Santa Claus und die Rentiere heissen
Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitzen und natürlich
„the most famous of all“ – Rudolph 😉
Unser Glücksbengel hat als Gewinnerin Rosaline gezogen.
Liebe Rosaline, du darfst dir aufs neue Jahr was genähtes wünschen!

Gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt in Basel, er ist riesig, wunderschön und
war gut besucht, stöhn.
GG und ich haben aber glatt etwas nettes gefunden, an diesem Stand war auch einiges
los und es wurde wie wild gekauft, wir haben das Elchwindlicht, den Elchholzanhänger
und eine neue Springerle Form gekauft, die hat sich GG ausgesucht, er isst sie ja
auch und sein Auge isst mit!
Darunter seht ihr, was mir die liebe Maggie geschickt hat, Elchuntersetzer,
sind sie nicht wunderschön?
Nochmals lieben Dank nach Österreich und ich hoffe, das Wichtelpäckchen kommt heute an.
Könnt ihr schon was erkennen, was ich in dem Stickrahmen gestickt habe….?
Gestern Abend hab ich sehr viel daran gestickt, konnte fast nicht mehr aufhören, heute
geht es weiter..
Dann hab ich noch in dem Büchlein von Rumi, Die Musik die wir sind gelesen.
Hier ist ein Gedicht, dass mir sehr gefällt und woran die Menschheit arbeiten sollte,
ich werde auf jeden Fall damit arbeiten…

Einer der aufhört, sich selbst zu sehen

Ich suche einen Menschen,
der einfach und offen genug ist,
den Freund zu sehen,
nicht den Verstand,
der mehrere Perspektiven wiegt.
Ich will eine leere Muschel für diese Perle,
nicht einen Stein,
der noch tut, als besäße er Wert,
obwohl sein Äußeres schon zerfallen ist.
Ich will, dass einer,
der aufhören kann, sich selbst zu sehen
voll mit Liebe wird,
einen, der Unterbrechungen und Probleme
nicht als Störungen,
sondern als Freundlichkeiten empfindet.

Wenn die Menschheit aber immer wieder in den Rücken getreten wird, ein nicht
leichtes Ziel, dass man zu erreichen wünscht!

Einen schönen 12. Türchentag
wünscht Euch Manu

11, Wichteln, 3. Advent und Rätsel

11. Dezember 2011 nach manu | 16 Kommentare


Na, sind alle am Auspacken?

Heute ist der 11. Türchentag, an dem ich Euch Mr. Moose oben auf dem Bild
vorstellen will. So heißt der Elch aus dem tolllen Buch „Es ist ein Elch
entsprungen“ von Adreas Steinhöfel. Mr. Moose hat mit dem Rästel zu tun,
das ich gleich stellen werde.
Bitte postet die Lösung NICHT hier unter Kommentare!!!!
Schickt mir eine Mail an mich privat und wer die nicht hat, geht
oben rechts über Kontakte! Die Lösung darf hier nicht gepostet werden.

Und nun die Frage: Mr. Moose spricht anfangs von seinem Chef, wer ist das???
Und wenn ihr den Namen des Chefs wisst, dann möchte ich noch wissen wie seine
9 Helfer heißen, allesamt Rentiere, Mr. Moose mag sie nicht besonders, lach.
Ihr habt wieder 24 Stunden Zeit zum Rätseln.

Viel Spaß und einen schönen dritten Advent
liebe Grüße von Manu

1

1. Dezember 2011 nach manu | 13 Kommentare


Heute möchte ich Euch den Adventskalender des Jüngsten zeigen, wir haben ihn schon
6 Jahre. Da ich auch ein großer Astrid Lindgren Fan bin, alle Bücher samt DVDs und
die Biographie besitze, durfte der Adventskalender nicht fehlen. Er hat an allen
vier Seiten kleine Schublädchen, viel passt nicht rein, aber mir fällt da immer
was ein. Täglich findet er eine kleine Süßigkeit darin und an den Adventssonntagen
liegt ein Zettelchen dabei, mit dem er sich bei mir etwas größeres abholen kann.
Die drei Sachen seht ihr neben der Villa Kunterbunt, ein Schlampermäppchen, ein Nici-
Tier und eine Conni CD. Da man die Villa nur ganz schlecht wieder auseinander bekommt,
verstaue ich sie immer so auf einem Regal im Keller.
Hier ein Zitat von A. Lindgren:

Das Einzige
was ich hier auf Erden
zustande gebracht habe,
sind eine Menge Einfälle,
und es ist mir rätselhaft,
wie man so unentwegt
mit lauter zum Teil
überdies noch recht
verschrobenen Einfällen
leben
und fast sterben kann.

Es stammt aus den wunderbaren Büchlein Steine auf dem Küchenbord
Gedanken, Erinnerungen,Einfälle von Astrid Lindgren

In meinem Adventskalender war heute ein Früchteteebeutel von Sonnentor und
ein Schokolädchen. Wenn ich den Budenschwung hinter mir habe, werde ich es
mir damit auf der Couch gemütlich machen und etwas dazu lesen.
Hach, ist das schön auch mal täglich etwas öffnen zu dürfen!

Einen schönen 1. Türchentag wünscht Manu