Eiszeit

| 9 Kommentare

Da ich ja das ganze Jahr durch die Stoffreste meiner genähten Sachen aufhebe und
gleich Herzen aufzeichne, die ich dann irgendwann nähe und ausschneide, Junior
dreht sie rum, brauchte ich sie nun nur noch stopfen und hab nun wieder einige
Tütchen vorrätig, sie sind hier einfach der „Renner“:
IMG_4366
Letzte Woche brachte Max vom Bauernhof ein 500g Laib Brot mit nach Hause,
welches er selbst formen und backen durfte. Dann war er mit der Bäuerin noch Eier
einsammeln und brachte folgende Exemplare mit nach Hause, rechts ein M-Ei und links
ein XXXL Ei von sage und schreibe 103g, das M-Ei wog nur 38…., sie hat ihm dann
erklärt, dass alte Hühner eben seltener Eier legen, aber wenn sie legen, kommen
die RiesenEier raus. Er hat es dann genüsslich gegessen, wir haben es 15 Minuten
gekocht, damit es auch garantiert hart ist:
IMG_4350
Katzen wurden noch Mal gewünscht, wie findet ihr denn die Knöpfe???
IMG_4365
Heute Nacht hat es wieder sehr viel geschneit, wie die letzten Tage auch,
am Donnerstag kamen die Räumfahrzeuge nicht mehr nach, waren sie fertig, konnten
sie wieder von vorne anfangen.
Da musste auf jeden Fall noch eine neuer Türkranz her,
ich hab ihn einmal so fotografiert, dass man aus dem Flurfenster nach draußen
sieht:
IMG_4367 IMG_4369
Im Flur steht auch winterliche Deko:
IMG_4354 IMG_4356
Nun lade ich Euch noch zum einem Kaffee oder Tee ein und zu
ApfelStuten und Puddingschnecken:
IMG_4364
Ich lasse Euch auch gleich die Rezepte hier:
Apfelstuten
Zutaten: 2 Kg Äfpel,z.B. Boskop, 300 Weizenmehl, 1P. Backpulver, 3 Eier (Gr.M),
100g Zucker, 1. Vanillezucker, 250g Magerquark, 6 Essl. Speiseöl
Zubereitung:
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen, in eine Schüssel sieben, Eier, Öl,
Zucker, Vanillezucker und Quark hinzufügen.
Die Zutaten mit dem Knethaken auf höchster Stufe in etwa 2 Minuten verarbeiten,
(nicht zu lange, Teig klebt sonst). Apfelstücke unter den Teig kneten. Mit 2 Esslöffeln
kleine Häufchen abstechen und auf ein Backblech (gefettet, mit Backpapier belegt)
setzen. Backblech in den Backofen schieben. 30 Minuten bei Ober/Unterhitze 170-190 Grad
oder Umluft 150-170 backen, beide vorgeheizt.
Puddingschnecken Rezept für TM 31 oder eben normal zubereiten:
Pudding: 750g Milch, 80 g Zucker, 2 Pck. Vanillepudding
Hefeteig: 120g Milch, 50g Zucker, 1Essl. Vanillezucker, 1/2 Würfel Hefe, 500g Mehl,
100g Butter in Stücken, 2 Eier, 2-3Tl Puderzucker zum Bestäuben.
Pudding:
Rühraufsatz einsetzen:
Milch, Zucker, und Puddingpulver in den Mixtopf geben, ca 7 Min./100 Grad/Stufe2
aufkochen, umfüllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken. Nicht zu fest werden lassen,
da er sich dann nicht mehr so gut verstreichen lässt. Rühraufsatz entfernen, Mixtopf aus-
spülen.
Hefeteig:
Milch, Zucker, Vanillezucker und Hefe im Mixtopf 2 Min./37Grad/Stufe2
erwärmen. Mehl, Butter und Eier zugeben, 2Min, den geschlossenen Topf und die
Ähre
einstellen und kneten lassen, umfüllen und ca.30 in gehen lassen. Teig
durchkneten, auf einer Arbeitsfläche zu einem REchteck (ca 30x50cm) ausrollen.
Pudding auf den Teig streichen, diesen von der Längsseite her aufrollen, in ca.3cm
breite Scheiben schneiden und flach auf mit Backpapier belegte Backbleche legen.
Diese 20-30 Minuten gehen lassen und im vorgeheizten Ofen bei 180Grad Umluft 20
Minuten backen. Anschließend vorsichtig vom Backpapier lösen, da sie leicht kleben.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Man kann vor dem Einrollen Rosinen
und/oder Mandelstifte auf den Pudding geben.
Eine Gelinggarantie gebe ich nicht.
Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachbacken.
Habt ein schönes Wochenende im oder mit dem Schnee, ich war heute
schon eine Stunde an der guten Luft laufen.
Liebe Grüße
Manu

9 Kommentare

  1. Liebe Manu,
    du warst die Woche wieder fleißig!
    Die Knöpfe an den Katzen sind ja genial.*g*
    Deine Sachen sind alle wunderschön.
    Das ist ja echt ein dickes Ei! Wahnsinn, sowas hab ich auch noch nicht gesehen. Da hatte dein Junior bestimmt lange daran zu löffeln. Sowas bekommt man auch nicht alle Tage und dazu dann noch ein selbstgebackenes Brot. Lecker!
    Deine Schnecken und Apfelstuten sehen auch gut aus und ich werd die Rezepte bestimmt ausprobieren, obwohl du keine Garantie dafür gibst…*g*
    Ich wünsche dir ein schönes Winterwochenende und hoffentlich nicht mehr soooo viel Schnee!!!
    GggglG Rosaline

  2. Sag mal, liebe Manu – gehst du irgendwann auch mal schlafen?
    Wahnsinn was du alles schaffst – sooo viel süße Herzchen – die Katzen sind so schön geworden und die Knöpfe sind obersüß – was es alles gibt –

    dein Winterkranz gefällt mir sehr –

    von diesem Riesenei wird man allein schon satt – lächel –

    liebe Grüße- Ruth

  3. So ein Riesenei hab ich auch noch nie gesehen. 🙂
    Deine Deko ist wie immer zauberhaft,ich sollte auch mal wieder etwas aus den Tilda Büchern ausprobieren.
    Zum Glück hat es bei uns nur so viel geschneit,das es für die Kids zu Schlitten fahren ausreicht.Die Straßen sind bei uns wieder frei.
    Herzlichste Grüße
    Andrea

  4. Sind ja wieder ganz viele tolle Sachen. Mir gefällt das Platzdeckchen mit den Pilzen besonders gut. Der Rest natürlich auch, aber das Deckchen habe ich eben noch nirgendwo gesehen.
    lg
    Maggie

  5. Ui… SÜÜÜÜÜÜSSSS!!! :o) Aber am Leckerchen schau ich STRIKT vorbei!!! Bin noch voll auf Spur bei meinem Abnehmplan… Nur gewisse Blogs machen mir es grad echt schwer *seufz*

    Liebe Grüße
    N.

  6. Ach Manu,
    Deine Winterdeko ist wieder klasse!! Die Pinguine besonders 🙂
    Und die Katzen samt Knöpfen sind klasse! Und, dass diese Tüten der Renner sind glaube ich gerne!
    Sei lieb gegrüßt von
    Karoline

  7. Ein Glück das man durch den PC nicht auch riechen kann,sonst hätte ich deine Leckereien alle schon weggenascht.
    Das mit den Stoffherzen ist eine schöne Idee,muss mal schauen ob ich aus den Stoffresten auch noch welche rausbekomme.
    Aber der Rest ist auch tolllllll.
    LG Maike

  8. Liebe Manu,
    Du warst wieder fleissig, die Herzen sind toll und auch die Katzen 🙂
    Deine Winterdeko find ich au süss und passt perfekt zum Wetter…
    Das Brot sieht richtig lecker aus und Dein Gebäck auch 😉

    machs gut
    LG Daniela

Schreibe einen Kommentar