Altes, Neues und geerbtes in Szene gesetzt

| 8 Kommentare


Das schwarze Metallgestell hab ich von der Schwiegermutter übernommen, eigentlich
wollte ich es zu diesem Anlaß nun in Schwedenblau streichen, aber es gefällt mir so
total gut und somit lasse ich es vorerst so. Das Teller und das Suppenschüsselchen
hab ich mir vom Sonntagsservice stibitzt, es können somit immer noch 11 Personen
essen..Schüssel, Krug, Seife und Handtuch hab ich ja im Kurzurlaub erstanden.

Hier seht ihr die wunderschöne Herzenhakenleiste von little-white-cottage, ich hätte ja
soooo gerne die ausziehbare bestellt, aber die war schon wieder ausverkauft, nun hab ich
mich mit dieser angefreundet, die Handtaschen hat ja mein GG genäht und solche Herzen
hängen bei uns überall in verschiedenen Größen im Schlafzimmer, dies befindet sich nun
alles im neu gestalteten Schlafgemach…
Dafür musste ein Eckregal weichen, welches ich nun in mein Nähzimmer gestellt habe,
damit für Junior die Holzleiter wieder frei wird.
Nun bekommt ihr noch eine Gesamtansicht:

Nachdem dies am Samstag so fix ging mit dem Eckchen, habe ich noch ratzfatz, 3 Sachen
aus dem Kühlschrank befördert und das daraus gezaubert:

Wer nun ganz kalorienfrei essen will, bedient sich der Stofferdbeeren und braucht nicht
weiter zu lesen, wer nur die Erdbeeren essen möchte, auch nicht…
Den andren verrate ich nun, was ich gemacht hab, ich hab 200g Erdbeeren püriert,
einige davon in Scheiben geschnitten, 200g Sahne steif geschlagen und mit 250 g
Quark vorsichtig vermengt und nun verrate ich Euch noch, dass ich neuerdings
einen Zuckerersatzstoff benutze, der die Lust nach Süßem unheimlich zügelt, das
kann ich bei allen hier beobachten und die haben noch nicht mal gemerkt, dass
da was andres drinnen ist..aber nun wissen sie es, seit Samstag!
Aber bevor ich die Katze nun aus dem Sack lasse, erst mal noch ein Bild von
oben:

Nur das was da oben auf liegt, enthält Zucker, hälftig ein Täfelchen Pfefferminzschoki
und Schokoröllchen. Also ich benutze nun seit einigen Wochen SteviaPulver aus dem Rewe,
wir probieren seit Jahren immer wieder verschiedenen Steviatabletten, -tropfen und
Pulver, die meisten haben wir als bitter empfunden, kommt aber auch auf die Kaffee-
sorte an! Am besten schmeckt uns nun der oben genannte, bis jetzt haben wir die
Stixtütchen, beim nächsten Einkauf werde ich eine Pulverdose kaufen. Dieser Zuckerer-
satz enthält KEINE Kalorien und ist deshalb auch für Diabetiker und die, die abnehmen
wollen ausgezeichnet geeignet, lange war es hier ja nicht offiziell erlaubt und
gern gesehen!
Ich habe dann das Erdbeerpüree mit einem Beutelchen Stevia gesüßt, vorsicht beim
benutzen, es süßt sehr stark, dann hab ich unter die Creme kein Vanillezucker getan,
den werde ich nun mit Stevia selbst ansetzen, nur auch hier ein Beutelchen Stevia,
dann läßt man das Püree in den Sahnequark laufen und gibt es vorsichtig in die
Gläser.Nun oben die Erdbeerscheiben und Schokolade dekoriren.
Ich übernehme natürlich für das Gelingen keine Garantie.

Da sich die Anzahl der Mitesser ja gesteigert hat… hielt das natürlich nicht lange.
Entweder kauft Frau herzhaftes noch mehr kleine Gläser oder benutzt größere und auf jeden
fall die doppelte Menge, werde nachher mal zählen gehen…
Und seit wir diese Süßkraft benutzen, liegen tatsächlich die Süßigkeiten länger als je
verschlossen in den Schränken, alle merken selbst, das die Lust nach Süßem nicht mehr
so stark ist…
Demnächst werde ich damit mal einen Kuchen backen und werde Euch dann berichten.
Habt einen schönen Mittwoch!
LG Manu

8 Kommentare

  1. Hallo Manu,
    deine Deko sieht echt sehr hübsch aus. Toll, daß dein Mann so schöne Taschen nähen kann. Super!
    Dein Dessert klingt sehr lecker und sieht auch noch zum Löffeln lecker aus. Bei Stevia muß ich leider passen, da ich allergisch drauf reagiere. Würde es auch gerne verwenden, da es wirklich gut süßt. Bin trotzdem mal gespannt, wie der Kuchen damit wird?
    Schöne Woche!
    Lg Rosaline

  2. Ohh ich freu mich sooo ich kann antworten *lach* es fehlen nur irgendwie diese Smileys ;-)…
    Also zu der Süße denke ich das es funktioniert, ich habe vor einigen Jahren öfter Stuten mit Natren gebacken. Es ging super! Stevia habe ich noch nicht probiert. Kenne ich nur vom Namen. Wenn es wirklich so gut süßt ist es auch für mich einen Versuch wert. Ich habe letztens „süssli“ probiert, ich bin total enttäuscht. Wo ich das her habe weiss ich gar nicht mehr.

    Tschüüüüüüs =)

  3. Hallo Trulla, schön , dass es geklappt hat herzlich Willkommen hier bei mir.
    LG Manu

  4. Oh wie schön, das Gestell mit der Deko gefällt mir sehr 🙂 Huch, deine Mann kann Taschen nähen? Klasse :-))

    Stevia ist nicht so meins. Ich habe jetzt auch schon 2 oder 3 versucht und ich finde es hat immer einen Nachgeschmack. Vor allem im Kaffee und das geht gar nicht. Denn mein Kaffee ist mir heilig 🙂

    Glg Steffi

  5. Hallo Manu,
    das Gestell gefällt mir ausgesprochen gut, natürlich so wie er dekoriert ist 🙂
    Ich nutze auch immer Süßstoff, Stevia kenne ich nicht, werde ich aber beim nächsten Mal ausprobieren…
    Obwohl Sahne und Süßstoff… dann wär´s mir auch egal 🙂
    GLG Angelika

  6. Ja, Steffi den Nachgeschmack hatten wir auch immer, sehr bitter, bei dieser Sorte nun gar nicht, nur ein Mal im Urlaub und somit ist die Röstung daran schuld und nicht das Stevia, wenn es bitter wird, Im Bioladen gibts auch schon Joghurt nur mit Stevia und beim Obstsalat merkt man gar nichts, aber da mir mein Kaffee auch heilig ist, hab ich so lange gesucht, frühr hab ich nur mit Milch getrunken, das
    mach ich heute auch noch, aber so ab und zu brauch ich Süß und dann ist das
    Ideal.
    LG Manu

  7. Hallo Manu,
    Deine Deko ist wie immer sehr schön. Als ich vor 43 Jahren das erste mal in Spanien war, wurden diese mobilen Waschstellen, mangels fließenden Wassers noch genutzt. Damals fand ich das gar nicht so romantisch.
    Dein Mann ist schon klasse!
    Lg Ulla

  8. Kann ich mir vorstellen, Ulla.
    Ich musste so vor 39 Jahren noch auf den Topf, wenn ich nachts Pippi musste, da meine Großmusster das Plumpsklo noch Quer über den Hof hatte, ich habe es gehasst und grundsätzlich den Nachtpott benutzt grins, heute dient er mir als
    Abfallschüssel für Fäden und ausgeschnittenem Stoff, lach.
    Es war trotzdem eine schöne unvergeßliche Zeit…

Schreibe einen Kommentar