Ein herzhaftes Wochenende

| 5 Kommentare


möchte ich Euch hiermit wünschen.
Und damit ihr wisst, warum mein Blog so heißt, lüfte ich mein Geheimnis! Diese Herzen
nähe ich meist aus Stoffresten, die werden aufgezeichnet, wenn ich Stofflücken habe
wo ein Herz hinein passt, sie werden dann gleich mitgenäht, ausgeschnitten und in einen
extra Korb gelegt.
Wenn ich Zeit und Lust habe, werden sie gewendet und gefüllt. Die Bodenvase ist voll, die
am Boden liegenden hatte ich in Laternen gefüllt, die ich nun aber für die Weihnachtsdeko
brauche. Dies sind nun 263 Herzen in allen Größen und 34 unfertige liegen noch im Korb.
Wenn ich schnell ein Mitgebsel oder Mitbringsel brauche, greife ich nur zu und die Vase im
Wohnbereich ist ein schöner Blickfang.
Auf mich warten nun Plätzchen und Kuchenteig und die Kuchenengel, die wollen noch
angezogen werden.
Bis bald
und eine gute Zeit wünscht Euch Manu

5 Kommentare

  1. Oh Manu,Du bist eine !Die Geduld hätte ich nie im Leben,aber es schaut klasse aus!!!!

  2. Liebe Manu,
    da muss ich dich bewundern – 1. kann ich leider nicht gut nähen und 2. fehlt mir auch die Geduld – vor allem für solch kleine schnucklige Herzen – aber sie sind supersüß – außerdem find ich die Idee toll, dass du nun immer ein Geschenk parat hast –
    ich wünsche dir einen gemütlichen Abend und wunderschönen Sonntag –
    lg. Ruth

  3. Manu,hat sich da ein Vogel mit reingeschlichen? 😀 Das ist ja ein Schlingel*kichert*

  4. Hihi, Inga, richtig gesehen. Den hat an meinem Geb. die kleine meiner Freundin da hineingelegt, weil er schlafen wollte. Seit dem schläft er da…..,lach.
    Gut beobachtet!!

  5. Die Herzchen sehen echt super aus. Finde die Idee toll, somit hast du eine schöne Deko und immer ein kleines Geschenk zur Hand.

Schreibe einen Kommentar