Zuckerstangen

| 6 Kommentare


ganz ohne Kalorien. Das schöne Band hab ich Rosaline zu verdanken!
Die gingen nun ganz schnell, am Dienstag den Stoff gekauft, abends aufgezeichnet,
gestern genäht, gewendet und gestopft, am Abend bis halb 12 zugenäht.
Wenn nur immer alles so schnell ginge!
Die Schnitte sind in der skandinavischen Winterzeit zu finden.
Nun werden wir Plätzchen Teig richten und Engelsaugen backen und meine russischen
Damen werden heute wohl auch noch fertig.
Ein herzlich Willkommen den neuen Leserinnen, freut mich , dass ihr mich nun auch
zu Hause besuchen kommt.
Liebe Grüße
Manu

6 Kommentare

  1. Liebe Manu,

    die sind ja wunderschön. Ich dekoriere immer mit uuuuralten echten Zuckerstangen, die allerdings langsam aber sicher zerbröseln.
    Die kommen auf meine Liste.
    Lg Ulla

  2. Du hast mich überzeugt, die Zuckerstangen sehen so toll aus, dass ich mir doch bald den Stoff holen muss.

    Liebe Grüße
    Maggie

  3. Die sehen Toll aus in dem Korb!

  4. Genauso mach ich das auch liebe Ulla.
    Habe sie am Enstehungsort erstanden.
    Polkagris heißen die schwedischen Vorbilder und kommen aus Gränna.
    Habe bei der Hand Produktion zugeschaut. Irgendwann muss ich
    sie mal selber herstellen. Die Echten, meine ich.

  5. Manu, die Zuckerstangen sehen ja echt zum Anbeißen aus! Die Idee mit dem Korb und den Zweigen ist super. Schön, daß du das Band gebrauchen kannst.

  6. Die sehen echt schön aus!!!!

Schreibe einen Kommentar