Letzter Januarpost und Gewinnerin

19. Januar 2014 von manu | 7 Kommentare

IMG_5971
Dieses tolle Heft hat Nadine gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch und es wird in den nächsten Tagen bei dir eintreffen.
IMG_5973
Ich zeig sie Euch nun doch, da sie ja wieder anders aussehen, als
die letzten, ich näh und strick sie einfach gern, weil sie so schnell
fertig sind und als es mir nicht so gut ging, hab ich eben nur gestrickt.
IMG_5960
Dann kam so ganz langsam die Nählust wieder und ich brauchte ein
Mitbringsel, also diese Tassenteppiche können ja echt süchtig machen.
IMG_5977
Aber ich hab noch NIE so lange für diese Menge gebraucht, die Unlust
gegenüber der Nähmaschine war immer wieder da..
IMG_5984
Hier möchte ich Euch noch zeigen, was alles in dem Adventskalender
war, den Ulla mir geschenkt hat, die Plätzchen haben es logischer Weise
nicht mehr aufs Foto geschafft!
IMG_5988
Aus dem Büro hab ich dann die Brotmaschine und die Kaffeemühle
meiner Schwiegeroma geholt, da ich nicht wusste was ich da nun hinstellen
will.
IMG_5989
Lange lagen auch schon die Einzelteile für die Eisbären hier,
endlich wurden sie fertig. Einige Tage musste die Eisbärmama alleine
auf den Garnrollen stehen.
IMG_5981
Dann kam der Nachwuchs dran, die alte Garnrolle ist noch von meiner Oma.
Nun sind Mutter und Kind glücklich zusammen.
IMG_5996
Max hat auf seinem Bauernhof wieder etwas tolles gefunden. Ich werde
es demnächst reinigen, auf dem Flohmarkt würde es wohl ein Vermögen kosten.
IMG_5993
Als ich so zu gar nichts Lust hatte, hab ich Pralinen genäht, sie sind
ganz ohne Kalorien und gehen super schnell.
IMG_5999
Zum Schluss möchte ich Euch ein Rezept da lassen.
Die Schweizer Bürli gibt es bei uns in letzter Zeit ziemlich
oft. Da der Teig über Nacht in den Kühlschrank kommt, braucht
man nicht so viel Hefe, was mir zugute kommt.
IMG_5957
Ihr braucht dazu:
400g Weizenmehl oder Dinkelmehl, 100g Roggenmehl, 1/2 Würfel Hefe,
2TL Salz und 340g lauwarmes Wasser.
Alle Zutaten in den Mixtopf (Thermomix) oder die Knetmaschine geben und
beim Mixtopf 2,5 Minuten/ Knetstufe zu einem Teig verarbeiten. Den Teig
in eine Schüssel geben udn zugedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
Mit einem bemehlten Löffel Häufchen abstechen und auf ein mit Backpapier
belegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad Ober/Unter-
hitze ca. 20 Minuten backen.
Somit wünsche ich Euch einen schönen Restsonntag.
Wir sind gleich zum Kaffeetrinken eingeladen und heute Abend gehen wir
essen. Für mich also ein ausgesprochener Faulenzersonntag.
Liebe Grüße und bis Februar
Manu

Langsamkeit, Wichtigkeit und Zeit

13. Januar 2014 von manu | 10 Kommentare

IMG_5963
Über diese Wörter hab ich mir nun lange Gedanken gemacht.
Besonders an heilig Abend, als ich in der Klinik lag und ich es sehr genossen
habe, allein im Zimmer zu liegen und zugegebener Maßen auch sonst, ohne Familie,
allein zu sein – in dieser heiligen Nacht. Ich werde den 24.12.2013 nicht
so schnell vergessen, denn für mich heißt er „Veränderungen“.
Passend dazu fand ich eine Woche später dieses Heft. Ich kann es nur jedem
empfehlen und als ob ich mir nicht schon genug Gedanken um einiges machte,
las ich diesen Artikel ganz am Anfang dieses Heftes. Er könnte glatt von
mir sein, all meine Gedanken, die ich am 24.12.13. hatte, fand ich dort
wieder.
IMG_5970
Sie las das Buch, das ich mir nun auch noch besorgen werde:
„5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“und es machte sie sehr
betroffen und auch Nachdenklich.
Ein Ausschnitt daraus:
Am häufigsten sagten sie:“Ich wünschte, ich hätte den Mut besessen, so zu leben,
wie ich es gern gewollt hätte, anstatt mich ständig den Erwartungen anderer zu
fügen“.
Auch ich finde es schockierend, dass erst der Tod an die Tür klopfen muss, oder
eine ernstere Krankheit oder Unglück, dass wir zwischen Nebensächlichkeiten und
wichtigen Dingen des Lebens, unterscheiden lernen.
IMG_5969
So habe ich nun auch einige Entscheidungen getroffen, viele Dinge, die
mir auch sehr wichtig sind, wie der Garten, lesen, Kochen und Backen,
die Familie, Freundinnen oder einfach nur mal nichts tun, kamen in letzter
Zeit sehr oft zu kurz. Deshalb hab ich mich entschlossen, nur noch zu Posten,
wenn es wirklich was neues gibt, Rezepte die ich gut finde, Bücher die ich
gelesen habe oder eben genähtes. Ich mag nicht mehr den 8. Hüttenengel, die
10.Teekanne, das 12. Glücksschwein einstellen. Ich werde weiter nähen, keine
Frage, auch Aufträge werde ich weiterhin bearbeiten, aber die Näharbeiten für
mich zu Hause, die werde ich einstellen, die Kisten sind voll damit, der Keller
voll mit Kisten….denn:
IMG_5968
Ich denke, auch für Euch ist das in Ordnung so, oder? Ich mag auch nicht mehr
die viele Zeit am PC verbringen, überall Kommentare abgeben, hier unversämte
Forderungen für Schnittmuster und Anleitungen lesen und löschen und von Spams
überhäuft werden. Trotzdem wird der Blog weiterleben, so ganz ohne geht doch
nicht und es geht auch nicht ohne Euch, das steht fest. Ich schaue bei Euch
vorbei, nur nicht mehr so oft, sondern nur noch wenn ich Lust und ZEIT habe.
IMG_5967
So, sehe ich die Sache nämlich jetzt. Hab ich doch nun selber erleben
müssen oder sollte ich nun lieber schreiben, erleben dürfen, wie schnell
alles anders sein kann….
IMG_5962
Ich denke, man muss es wirklich erleben, mitmachen, nichts mehr geht,
alles steht still…anders ist eine Umkehr zum allem was einem Wichtig
ist und auch mal war, nicht möglich.
IMG_5965
Denn auch wenn man anscheinend nichts tut, tut man was, man atmet, sonst
würde man nicht überleben. Gibt es das wirkliche nichts tun eigentlich?
Ich glaub nicht, selbst wenn ich selbst eigentlich nichts tue, wenn ich
eine Massage erhalte – ich genieße es – also tu ich etwas, nämlich genießen
von jemandem massiert zu werden, oder im Thermalbad, ich liege nur an einer
Düse im warmen Wasser, aber ich muss dazu baden, also tu ich etwas…
IMG_5961
Und genau für solche Sachen werde ich mir nun zukünfigt mehr Zeit
nehmen. Zeit, für alles was MIR wichtig erscheint, nicht andren.
Und vielleicht auch bald, für andre da sein, für ältere
Menschen, einfach so , ehrenamtlich. Ältere Menschen können uns
viel geben und wir Ihnen. Im Nachbarort gibt es die Organisation
Menschen für Menschen und diesen Infoabend werde ich besuchen.
Denn auch wir werden hoffentlich alt und freuen uns, wenn wir
nicht nur immer allein sind, oder?
So möchte ich Euch dieses hier zum Schluss schenken:
IMG_5966
und sage, macht es gut und bis bald mal.
IMG_5971
Die Sprüche sind alle aus dem Flowheft und ich kann es
Euch nur wärmstens ans Herz legen, vorallem wenn ihr mal
was für Euch tun wollt. Das einzige was ihr braucht, ist
Zeit….zum Lesen.
Und dieses Heft werde ich nun verlosen, unter allen, die
mir zu dem Post einen Kommentar hinterlassen, dies Angebot
gilt bis Samstag, dann werde ich das Heft dort bestellen und
direkt an die Gewinnerin schicken lassen oder falls ihr
das schon habt oder jetzt sofort kaufen wollt, dann schreibt
mir, dass ihr gern das Februarheft(Thema Mut und Verletzbarkeit)
haben wollt.
Ganz liebe Grüße und einen dicken Drücker an Euch
alle
Manu

Auf ein Neues….

1. Januar 2014 von manu | 7 Kommentare

und hoffentlich Besseres, wie die letzten Tage im Dezember!
Ja, ich zog es vor, die Weihnachtstage auf der Intensivstation
des Krankenhauses zu verbringen, so gut ging es mir die letzten
Tage vor dem Jahreswechsel.
Am Abend des 2. Weihnachtsfeiertages bin ich dann auf und davon,
nach Hause, denn mehr wie die Zeit abliegen war nicht in Aussicht.
Und da ich in Krankenhausbetten immer schrecklich Rücken und Genick
bekomme, zog ich dann mein eigenes Bett vor…und wenn man was will,
dann geht alles.
Von Tag zu Tag wurde es besser und gestern konnte ich auch mein geliebtes
Fleischfondue essen.
IMG_5924
Dieser kleine Kerl traf vor Weihnachten noch bei uns ein,
ich hab ihn mir selbst geschenkt und den beiden großen Wichteln
natürlich eine große Freude bereitet, haben sie nun doch endlich
Nachwuchs!
IMG_5922
Auch mein neuester Elch samt Sohn bekamen pünktlich vor
Weihnachten Besuch aus dem hohen Norden und der Besuch
wird bleiben.
IMG_5925
Die beiden haben sich sofort in einander verliebt
und leben seit dem glücklich miteinander!
IMG_5935
Von Rosaline bekam dich die tollen Sachen, die Mütze
habe ich heute eingeweiht, sie gibt gut warm!
IMG_5939
Von Andrea bekam ich diesen süßen Elch, und die andren schönen Sachen.
IMG_5943
Von Inga bekam ich die tollen Sachen, am coolsten finde ich den Elch….
IMG_5937
Von Linchen bekam ich diese schönen gehäkelten Sachen.
IMG_5936
Von einer guten Bekannten bekam ich dies und diese Bekannte taucht
immer dann aus dem Nichts auf, wenn bei mir irgendwas nicht so richtig
ist…sie hat wohl schon geahnt, was da los war?!
IMG_5921
Wenige Tage vor Weihnachten wurden die restlichen Holzengel
noch fertig, sie stehen nun in andren Häusern und strahlen Ruhe
und Behaglichkeit aus.
IMG_5931
Heute war ich das erste Mal wieder unter vielen Menschen, einkaufen,
natürlich nicht allein und da meine Lebensgeister nun fast alle wieder
da sind, musste natürlich für die Silvesternacht noch was her für die
Family. Die Silvester-Freebies kann man bei ideenreich finden.
Mein Jüngster hat dann von seinem Bauernhof noch die Neujahrsbrezel
bekommen, die gibt´s zum Frühstück.
IMG_5675
Ich möchte mich bei allen bedanken, die an Weihnachten mit lieben
Grüßen und auch Päckchen an mich gedacht haben. Schlimm war es, so
schwach zu sein, dass ich sie nicht mal öffnen konnte, tagelang
lagen sie hier, bis es mich dann endlich packte…
Das hat mich sehr nachdenklich gemacht und ich verdaue noch
und einiges wird sich wohl doch ändern MÜSSEN in diesem 2014.
Wo meine Reise genau hingeht weiß ich noch nicht, aber ich nehm
Euch mit und werde Euch auf euren Blogs besuchen so oft es geht,
auch wenn ich nicht mehr immer kommentiere und auch hier könnte es
öfters mal ruhig sein, dann macht Euch keine Gedanken, denn in der
Zeit lasse ich es mir einfach nur gut gehen und mach mal nichts.
Nutzt den Beginn des neuen Jahres und fragt Euch, ob ihr genug
für Euch tut, nicht nur für andre…werdet einfach etwas egoistisch,
so wie ich jetzt.
Bleibt gesund und ich hoffe, all Eure Wünsche und Ziele für 2014
werden sich erfüllen.
Ganz liebe Grüße an Euch,
Manu