Und das alles wegen einem kleinen Loch

30. September 2012 von manu | 16 Kommentare

dass in einem orang farbenen Kleid war….

Es war wirklich nur ein minikleines Loch, hab nur was dagegen gebügelt und sogar
von Hand geflickt, soo klein war es und dann bekommt Frau herzhaftes einen soo
leckeren Kuchen geschenkt!
So sieht er aus, wenn man ihn isst…

Liebe Hedwig, der Schokokuchen ist oberlecker und ein Viertel wäre hiermit schon
gegessen!
Dann hatte ich zwei Sonderanfertigungswünsche:

dann war ich so im Fluß, dass ich gleich noch Schlüsselanhänger nachgelegt habe:
Ein Mäusepärchen wurde gestern Abend auch noch fertig und hatte sich im Korb des
Kellerabganges positioniert, aber nicht für lange, heute Morgen haben sie sich
glatt aus dem Haus geschlichen…natürlich mit Käse und Speck unterm Arm.

Ein Engelinchen wurde auch fertig, es hat einen kurzen Besuch bei meiner Tochter
gemacht, aber nur kurz!

Heute werde ich mich Buchstaben widmen, ABER vorher gibt es einen Kaffee und
mein angefangengenes Stück Kuchen und dann sollte ich soo langsam aber sicher
das Haus in Ordnung bringen, vorallem meine Nähstube!
Überzeugt Euch selbst..

Es hat mir heute jemand angekündigt, die Tage vorbei zu kommen, also MUSS ich,

aber das nenne ich immer mein kreatives Chaos, dann wird wieder aufgeräumt,
bevor ich was neues Anfange..

Also wenn mich jemand nur von der einen Seite kennt, so kennt er nun die andre auch.
Also wenn ich will, dann kann ich ganz schnell ein großes Chaos veranstalten und es
juckt mich tagelang nicht, wie es aussieht, also ich kann das nicht nur in meinem
Nähzimmer, in der Küche oder so funktioniert das auch, aber da ich eigentlich nicht
gern aufräume, hab ich es eigentlich gern gleich ordentlich und perfekt, aber eben
nicht immer….!
Ich wünsche euch einen schönen restlichen Sonntag und einen guten
Start in die erste Oktoberwoche.
LG und noch mal herzlichen Dank für den Kuchen, ich würde Euch gerne alle
davon versuchen lassen, was ich unbedingt brauche ist das Rezept!!!
Habt es schön gemütlich heute
Manu

Traumhaft schönes letztes Septemberwochenende

28. September 2012 von manu | 8 Kommentare


Das Wetter ist mit wenigen Ausnahmen einfach traumhaft schön, es herbstelt halt.
Da kann dann schon, wie gestern, einiges durcheinander geraten. Ein plötzlicher Sturm,
es wird duster und ein deftiger Schauer von 5 Minuten, dann scheint die Sonne
wieder, gestern hatten wir das 3x.
Meine Deko ist fertig , wie ihr sehen könnt. Eine bestellte Green Gate Espresso Tasse
kam hier nicht heil an, aber wegwerfen kam auch nicht in Frage, nun habe ich seit
Wochen eine Erika reingesetzt, sie fühlt sich sichtlich wohl.

Vor der Haustür hab ich auch ein wenig dekoriert.

Die Gummistiefel liefen mir auch über den Weg, heruntergesetzt und ich hatte
da gleich eine Idee, unten Löcher rein gebohrt, mit Sand aufgefüllt und zack
etwas haltbares reingepflanzt, der Briefträger grinst immer, wenn er an ihnen
vorbeiläuft…

Dies wäre dann die Aussicht während dem Essen…

Im Flur muss man diesen netten Gesellen vorbei…

Diesen Zierkohl habe ich mir heute gegönnt, denn hier tobt seit gut einer
Woche der Bär oder wie man bei uns sagt, der Teufel ist los.
Eine Hiobsbotschaft jagt die andre, eigentlich alles Dinge die lösbar sind,
aber sie bremsen einem immer aus und zehren an den Kräften. Das schlimmste
musste ich gestern erfahren, meine 78 jährige Patentante muss sich in dem
Altern noch Brustkrebs leisten, sie wurde ganz schnell operiert, große
Hoffnung aber wird uns nicht mehr gemacht, es ist sehr massiv und keiner
weiß wie er schon gestreut hat. Aus der Ferne lass dich drücken und alles
Liebe von uns allen.
Auch müsste mein Tag zur Zeit so 48 Stunden haben, ab nächste Woche ist
Besserung in Sicht, das jüngste Familienmitglied kam heute mit seinen 2
Busfahrkarten, da wir über den Landkreis gehen was die Schule betrifft.
Es war wieder ein hin un her bis wir wussten, wer nun was zahlen muss.
Aber wir haben sehr liebe Damen die sich darum gekümmert haben, auf der
Gemeinde und im Schulsekreteriat. Das wird mich ab nächster Woche enorm
entlasten, brauch ich nicht mehr hinbringen und abholen..und vom Essen
her ist er in der Schulmensa sehr gut versorgt, es schmeckt ihm alles
sehr gut und das Beste sei die Schule, höre ich jeden Tag und dann geht
es einem doch gleich besser. Die Tochter erzählt vom Essen her gerade das
Gegenteil, auch die Schule hat einen neuen Anbieter, aber irgendwie…
Zum Glück kann sie aus dem Schulgelände raus und sich was zu Essen holen.

Ja, ihr könnt mich nun für verrückt erklären, das sind Zuckerstangen, d.h.
Frau herzhaftes ist am Weihnachtsdeko nähen, aber momentan komme ich fast nicht dazu,
aber einige Zuckerstangen sind fertig, den Korb mit den vielen umgedrehten zeig
ich Euch lieber nicht…
Die Engel und Mäuse sollten dieses Wochenende fertig werden und nun sind noch
I-Phone Taschen dazwischen gekommen und noch so einiges mehr….
Deshalb mach ich nun Schluß und werde meine Nähmaschine ein bissle bewegen.
Ich wünsche Euch ein traumhaft schönes Wochenende und einen guten
Start in den Oktober.
Schön, dass es Euch gibt!
Liebe Grüße
Manu

P.S. Der Blog meiner Tochter on one`s own(s.rechts) ist
wieder online mit vielen tollen Fotos!

Überall und nirgends

20. September 2012 von manu | 11 Kommentare

bin ich gerade zu finden! Zur Zeit verbringe ich jede freie Minute im Garten und am Stoff,
ansonsten bin ich bei der Arbeit.
Heute hab ich meine 4 Engel mit guten Wünschen für einen geruhsamen Schlaf fertig gemacht,
angefangen hab ich am Sonntag.

Ich stelle sie nun noch einzeln vor:
Dieser darf am Samstag zu meinem Vater umziehen, er meint, er schläft immer so schlecht.
Mal sehen ob es besser wird, hab auch schön Lavendel im Kopfkissen!

Diesen wird meine Tochter nun endlich ihrer Deutschlehrerin überbringen, die sich
während ihrem Unfall sehr um sie gekümmert hat, eine Lehrkraft braucht auch unbedingt
einen erholsamen Schlaf….

Der Schlafanzug dieses Bengels ist aus einem Hemd vom Jüngsten genäht und wohin
er verreisen und für erholsamen Schlaf sorgen wird ist nocht offen.
Jetzt nicht mehr, er wird zu Julia reisen.

Das Nachthemd dieses Engels ist von einer Bluse von meiner Tochter, sie wurde nun
zu klein und als ich das ausrangierte Teil sah, wusste ich sofort, wofür ich es
verwende, den Flügel vom Bengel hab ich auch daraus genäht. Der letzte wäre dann
weg!


Einige Schnecken hab ich auch genäht, leider hab ich vergessen von den ersten
ein Foto zu machen und da meiner Chefin ein Minischnecklein so gut gefiel,
hab ich ihr auch noch eines gemacht und mit dem Kuchenteller, der mit ihrem
leckeren Kuchen für mich belegt war, zurückgegeben.

Dann hat sie mich noch beauftragt, ihr zwei Zugluftstopper zu nähen.

Aus Kappeln hab ich mir ja noch einige Tildastoffe mitgebracht, einen habe ich
ja nun schon verwendet. die Metalltaschen hat mir meine Tochter aus Freiburg mitgbracht,
sie scheint mich gut zu kennen, grins:

Auch aus Österreich hab ich mir ein paar kleine Erinnerungen mitgebracht.

Da ich auch von dort Aufträge mitgenommen habe, habe ich mir dort gleich den
passenden Stoff gekauft…

Da wir nun bald zu Abend essen, zeige ich Euch den Ausblick während des Abendbrotes
in den Bergen, jeden Abend, es war einfach traumhaft:

Hier habe ich euch auch noch eine Kleinigkeit von Österreich mitgebracht,
ich hoffe Frau kann das Rezept lesen:

Mit einem leckeren Bauernhofeis von der Schnitzberg Alm möchte ich mich für
heute verabschieden. Es gab dort mehr als 10 Sorten, deshalb hatte der Jüngste oft
die Qual der Wahl, aber Elfi hat das Problem sofort gelöst und ihm von 6-8
Sorten immer ein bisserl in die Waffel getan:

Lecker, gell????
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende in den schönsten Herbstfarben.
Den Garten hab ich soweit fertig und dekoriert, am Wochenende werde ich versuchen,
im Haus zu dekorieren, damit ich Euch bald wieder etwas zeigen kann.
Liebe Grüße an Euch alle, bis bald,
Manu

Ein letztes, ein fast letztes und ein ganz neues….

10. September 2012 von manu | 7 Kommentare

Schuljahr geht nun für meine 3 Kinder los.
Heute sind die 2 Großen schon aus dem Haus, ab Mittwoch früh auch der 3. Ableger!

Der Älteste wird sich ab nun fürs Abi 13 vorbereiten, dann ist eine Ära zu Ende
und auf geht´s zu neuen Abenteuern….
Ich wünsche dir viel Zeit zum Lernen und ein erfolgreiches letztes Schuljahr,
genieße es trotz dem Stress, irgendwann wirst du diese Zeit auch vermissen….

Mein Mädel geht nun in die 11. Klasse und bereitet sich seit den Sommerferien
auf die 11.Klass-Arbeiten vor, ihr selbstgewähltes Thema ist die Pubertät.
Die Klasse wird Ende des Schuljahres die Arbeiten vortragen und in einem
praktischen Teil vorführen, Übung haben sie schon von der 8.Klassarbeit,
da war ihr Thema “ Badekultur , von der Antike bis zur Neuzeit“ , für die
sie im prakt. Teil Seifen, Bademilch und Duschgels herstellte….
Im Januar folgt ein 4-wöchiges Sozialpraktikum in einer Einrichtung mit behinderten
Kindern/Jugendlichen und Erwachsenen, dies möchte sie gerne im Ausland machen, um
gleichtzeitig ihr Englisch aufzubessern, auch Afrika zieht sie in Betracht.
Und so bald es die Hand erlaubt , wird der Führerschein noch gemacht.
Meine Liebe, ich wünsche dir viel Erfolg bei allen deinen Vorhaben, dass du das
alles durchziehst was du dir vorgenommen hast, kann ich mir nach 17,5 Jahren
mit dir gut vorstellen.

Als ich heute morgen die Zeitung reinholte, las ich das:
1,6 Millionen Kinder in BW müsssen vom heutigen Montag an die Schulbank drücken.
Im Laufe der Woche beginnt der Unterricht für die 94 300 Erstklässler.
Neu ist, dass an 42 Gemeinschaftsschulen alle Schüler eines Jahrgangs ab Klasse 5
gemeinsam Unterrichtet werden.
Unser Jüngester wird einer davon sein, der das Glück hat eine dieser neuen Schulen
besuchen zu dürfen. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, das dies der richtige Weg
für ihn ist, nahm ich ihn doch letzte Weihnachten von der Privatschule und steckte
ihn in eine ganz normale Dorfgrundschule. Bis heute haben wir diesen Schritt nicht
bereut, es war für ihn wie ein Befreiungsschlag und ich hoffe, das dies so bleibt.
Seine Einschulung ist erst am Dienstag Abend und da alle meine Kinder vom Übergang
4. Klasse in die 5. Klasse einen neuen Schulrucksack bekamen, so bekommt er auch
einen, den haben wir sogar in Binz gekauft, also auch Urlaubserinnerung. Es wird so
einiges anders sein, so auch die Ausstattung, die Ordner bleiben in der Schule,
Hefte finden wir nur drei, ansonsten Collegeblöcke und Schnellhefter, achja, der
Trinkbecher fehlt, der darf bzw. muss hier auch sein, was ich sehr gut finde.
Drei Nachmittage der Woche wird er in der Schule verbringen, den Gemeinschafts-
schule heißt Ganztagesschule. Und falls sich jemand wundert, warum die College-
Blöcke oben die Spiralbindung haben oder warum das Lineal mit der 30 anfängt…
wir haben hier einen Linkshänder und das Schaf soll einfach nur Glück bringen.
Meine Lieben, ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Schuljahr und ich steh
hinter Euch bei allem was ihr tut!
Eure Mama

Ihr Lieben Leser, ich hab zwar viel genäht die letzte Woche , aber ich hab vergessen
Fotos zu machen…aber hier liegt noch mehr zu tun, das werde ich bildlich festhalten,
versprochen, im nächsten Post werde ich den Österreich Urlaub zum Abschluß bringen.
Ein Foto davon lasse ich Euch nun da, es passt gerade soo schön zum Spätsommer:
Habt eine schöne Woche, lasst es Euch gut gehn und schön, dass es Euch gibt.
Liebe Grüße Manu

Es herbstelt schon ein wenig

1. September 2012 von manu | 4 Kommentare


Unsere Gäste werden am Montag mit diesen herbstlich dekorierten Weckgläsern frühstücken.
Und dieser muntere Geselle wartet in einem der Gästehäuser auf Besucher:

Den Gute Nacht Engel hab ich in Österreich fertig gemacht und er wollte unbedingt
dort bleiben, denn die jüngste Tochter unserer Ferienpension hat sich total in ihn
verliebt, der Mutter hab ich dann eine Obstschale voll mit Äpfeln, Birnen und Pilzen
dort gelassen.

Dort werden auch Biogänse gezüchtet und dann bald auf den Tellern der Gasthäuser
der Region liegen. Das Geschnatter war immer total schön und vor allem konnte man
die Herde wunderbar vom Gartensitzplatz aus beobachten:

Waschtag hatten sie natürlich auch, eine lief los und alle andren hinterher:

Zur Zeit essen wir gerade mit Genuss täglich Almbutter, ein Kilo hab ich mir
mitgenommen, vom Schnitzberg, dort haben wir täglich zu Abend gegessen.
Max konnte sehen wie die Butter gemacht wird, den Käse und trank frische Milch.
Ich hab dann am letzten Abend erfahren, dass der Besitzer auch gern Elche mag.
Deshalb hab ich das Butterbrot mit einem Elch versehen, grins!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, wir werden es uns im Haus gemütlich machen,
bei leichten 12 Grad. Gestern haben wir schon ein heißes Tasserl Tee gebraucht…ja,
der Herbst naht mit eiligen Schritten, aber ich freu mich schon drauf, wenn es dann
drinnen wieder gemütlich wird.

Zum Schluß ein Bild von einer ziemlich frechen Ziege,hier bearbeitet sie gerade einen
Baumstamm… die auch gekonnt aus der Umzäunung kam, in dem sie mit Anlauf drüber
sprang und hopp, stand sie schon auf der Bank.
Nächste Woche kommt dann der Abschlußbericht, ich hab ja auch ein paar
Mitbringsel mitgebracht…
Machts gut, liebe Grüße Manu