13

13. Dezember 2011 nach manu | 4 Kommentare


Heute möchte ich Euch jemanden vorstellen, den ich letztes Jahr genäht habe und
auch gleich die neue Stickmaschine genutzt habe für die Borten der Jacke.
Er lacht alle an, die in den Wohnbereich kommen.

Heute möchte ich Euch einen Spruch schenken, den ich anfangs befremdlich fand,
wir haben in der Spielgruppen Fortbildung damit gearbeitet und ich liebe ihn
mittlerweile, denn er ist so wahr…..

Das Gasthaus

Ein Gasthaus ist dieses menschliche Dasein.
Jeden Tag eine Neuankunft.

Eine Freude, ein Kummer, eine Gemeinheit,
ein kurzes Achtsamsein
kommt als unerwarteter Gast.

Heiße alle willkommen und mach`s allen schön!
Auch wenn sie ein Haufen Leiden sind,
die dir brutal alle Möbel rausfegen.
Egal. Behandle jeden Gast mit Respekt.
Vielleicht schafft gerade er in dir Platz
für ganz neue Wonnen.

Den dunklen Gedanken, der Scham, der Boshaftigkeit-
öffne allen mit Lachen die Tür
und lade sie ein, deine Gäste zu sein.

Sei dankbar für jeden,der kommt,
denn jeder wurde als Führer von oben geschickt.

aus Rumi,die Musik die wir sind

Dazu habe ich heute einen Schutz und Kraft Tee im Adventskalender und ein leckeres
Täfelchen Schoki.
Habt einen schönen 13. Türchentag
LG Manu

1

1. Dezember 2011 nach manu | 13 Kommentare


Heute möchte ich Euch den Adventskalender des Jüngsten zeigen, wir haben ihn schon
6 Jahre. Da ich auch ein großer Astrid Lindgren Fan bin, alle Bücher samt DVDs und
die Biographie besitze, durfte der Adventskalender nicht fehlen. Er hat an allen
vier Seiten kleine Schublädchen, viel passt nicht rein, aber mir fällt da immer
was ein. Täglich findet er eine kleine Süßigkeit darin und an den Adventssonntagen
liegt ein Zettelchen dabei, mit dem er sich bei mir etwas größeres abholen kann.
Die drei Sachen seht ihr neben der Villa Kunterbunt, ein Schlampermäppchen, ein Nici-
Tier und eine Conni CD. Da man die Villa nur ganz schlecht wieder auseinander bekommt,
verstaue ich sie immer so auf einem Regal im Keller.
Hier ein Zitat von A. Lindgren:

Das Einzige
was ich hier auf Erden
zustande gebracht habe,
sind eine Menge Einfälle,
und es ist mir rätselhaft,
wie man so unentwegt
mit lauter zum Teil
überdies noch recht
verschrobenen Einfällen
leben
und fast sterben kann.

Es stammt aus den wunderbaren Büchlein Steine auf dem Küchenbord
Gedanken, Erinnerungen,Einfälle von Astrid Lindgren

In meinem Adventskalender war heute ein Früchteteebeutel von Sonnentor und
ein Schokolädchen. Wenn ich den Budenschwung hinter mir habe, werde ich es
mir damit auf der Couch gemütlich machen und etwas dazu lesen.
Hach, ist das schön auch mal täglich etwas öffnen zu dürfen!

Einen schönen 1. Türchentag wünscht Manu