Reisebericht Rügen die Dritte

27. September 2016 von manu | 2 Kommentare

Ein Ausflug führte uns nach Lohme,
allein schon die Straße dort hin und
die wunderschönen Reedhäuser waren
eine Augenweide.

img_3284

Lange waren wir unten am Strand und
haben Steine gesammelt, da fand ich
dieses schöne Stück Holz.

img_3363

Ganz fasziniert waren wir auch vom
„Schwanenstein“, der 5.größte Findling
der Insel Rügen.

img_3259

Natürlich waren wir auch beim
Steinmüller, dort kann man sich gar
nicht satt sehen, und vom GG bekam
ich dann noch diese tolle Bernsteinkette.

img_3373

Dort gibt es auch ein super Lokal mit
einer einmaligen Aussicht, die wir bei
Kaffee und Kuchen genossen haben.

img_3294

Dann schwammen mir nach einem Besuch
in Sassnitz diese Fische hinterher.
Die Töpferei selbst befindet sich in Bergen,
dort haben wir dann beschlossen, die
beiden schon mal mitzunehmen.

img_3376

Im nächsten Urlaub werden wir dann ver-
suchen, noch Mal welche einzufangen.
Aber dazu muss erst noch etwas fertig werden.

urlaub-binz-210

Da wir nun mit diesen drei Rügenreiseberichten
fast am Ende sind, habt ihr Euch eine Belohnung
verdient.

img_3249

Als wir einen Tag in Sellin verbrachten, standen
wir hier davor und begaben uns ins Seegeschoss,
wo man sich wie im Schlaraffenland vorkam und
haben einiges aus Übersee eingekauft, auch schon
Dinge für den Adventskalender der Kinder.

img_3358 img_3359

img_3356

Beim zweiten Besuch, einige Tage später blieben
wir im Kolonial-Stübchen hängen und haben ein
traumhaftes Frühstück genossen.

img_3245

Dazu möchte ich euch nach dieser langen Reise
einladen, nehmt Platz und genießt einfach!

img_3244
Ich lasse schon sehr bald wieder von mir hören,
denn meine Terrasse hat wunderschöne Dinge
bekommen und der Herbst ist nun bei mir eingezogen.

img_3282

Bis bald
Liebe Grüße und bleibt mir gesund!
Manu

 

 

 

 

 

 

 

Liegengebliebenes und Neues…

1. September 2015 von manu | 7 Kommentare

aus dem Hühnerstall – ach nee – aus dem Hause herzhaftes.
Diese Huhn macht einem völlig konfus.
Dann immer dieser unschuldige Blick, den hatte sie auch,
als ich sie abgeholt hab, aus ihrem Urlaub mit samt ihrem
Mitbringsel:
Leseknochen 011
Ja, jetzt schaut ihr, gell. Berta hat Nachwuchs bekommen,
eine kleine Hermine. Berta wacht über sie wie ein Luchs,
Leseknochen 009 Leseknochen 008
deshalb wenden wir uns nun andren Dingen zu.
Berta befindet sich noch eine Weile im Mutterschutz…!
Wir haben im Urlaub ein DDR Museum besucht und für den
Trabi etwas mitgebracht und vom Chef unserer Unterkunft
bekamen wir den andren Aufkleber:
Leseknochen 012 Leseknochen 013
Nun zeige ich Euch einfach noch ein paar Urlaubsbilder:
Usedom 2015 018 Usedom 2015 017
Also auf die große Bank hat mich GG hochgehoben, die ist sehr hoch.
Ferien 197 Ferien 028
Das ist keine Schleichwerbung, aber wir mussten ja mal was
trinken, oder???
Family 014 Usedom 2015 008
Beim letzten Bild herrschte bereits Badeverbot, solche Wellen
gab es…
Family 074 Ferien 189
Stralsund war auch immer wieder unser Ziel, da fand ich
in einer Gasse einen ganz bezaubernden Laden, klein
und schnuckelig.
Ferien 103 Family 018
Das Schattenbild stellt mich dar.Ja, einige Trabis sind uns auch
über den Weg gefahren.
Family 081
Und noch drei Bilder von Quedlinburg, also das sieht
überall dort so aus, ein Traum von einer Stadt.
Family 084 Family 083
Dann musste ich vor dem Urlaub noch schnell 2 Abschieds-
geschenke für Freundinnen meiner Tochter nähen. Beide
heißen Lea, die eine wollte ihr L auch noch als Nacken-
kissen nutzen, also hab ich es verlängert:
Buchstaben 002
Die andere Lea bekam ein normales L mit Herz und
einem H wie eben Hanna.
Buchstaben 013
Einen Tag vor unserer Abfahrt war ich noch zu
einem Geburtstag eingeladen und habe einen
Leseknochen mit dreierlei Stoffmustern verschenkt.
Buchstaben 004 Buchstaben 003
Und da ich nicht wusste, was ich einer ganz lieben
Bekannten aus dem Urlaub mitbringen soll, hab ich ihr
auch einen Knochen genäht und das Buch dazu ausgeliehen.
Das solltet ihr lesen, man kommt aus dem Lachen nicht mehr
raus und von dem Buch nicht mehr weg, in drei Tagen war ich
durch.
Leseknochen 001
Bevor ich nun nächste Woche den Sommer in die Kisten
packe, um den Herbst raus zu holen, noch einige Bilder
der Sommerdeko:
Urlaub Usedom 2015 011 Urlaub Usedom 2015 009
Urlaub Usedom 2015 012 Urlaub Usedom 2015 013
Hier stand noch was im Garten rum, das hab ich
nun herbstlich dekoriert:
Leseknochen 007 Leseknochen 006
Wie man auf dem Sattel sehen kann, beginnt es zu regnen
und es windet auch ganz schön, der Herbst naht.
So, nun verabschiede ich mich aber, ich hab noch einiges
nähtechnisch zu tun.
Das Buchstabenrätsel verschiebe ich somit auf den nächsten
Post, es kommt garantiert, sowie der Herbst!
Liebe Grüße
Manu

Blaustich hält an….

23. August 2015 von manu | 5 Kommentare

auch nach dem letzen Urlaub auf Usedom.
Urlaub Usedom 2015 041
Zuerst waren wir in Hamburg, unseren Sohn besuchen. Er hat
zwischenzeitlich sein Studium abgebrochen und macht in einem
Restaurant eine Ausbildung zum Koch.
Damit habe ich mich dann für weitere Aufenthalte im Norden
gerüstet:
Urlaub Usedom 2015 034
denn meine Tochter, die ja hier ihre Ausbildung zur Hotel-
fachfrau angefangen hat, hat wegen unzumutbarere Verhältnisse
beschlossen, wo anders weiter zu machen und sich in Hamburg
beworben…auch sie zieht Ende des Monats um.
Urlaub Usedom 2015 039
Einen Tag später ging es weiter nach Usedom, wir fuhren
in Hamburg mit Regen los, liesen diesen bald hinter uns,
um auf Usedom 2 wunderbare Wochen zu haben, sonnig und warm.
Wir waren im Speicher im Wolgast (siehe rechts) untergebracht.
Urlaub Usedom 2015 006
Das erste was wir kaufen mussten war Sonnenmilch, sonst
wäre es uns wohl wie Kuddel ergangen….
Urlaub Usedom 2015 043
Natürlich haben wir auch Rügen und Stralsund besucht.
Dort war Töpfermarkt und ich MUSSTE diese Tasse haben..
Urlaub Usedom 2015 016
und habe natürlich auch im Nautistore in Stralsund
vorbei geschaut und da liefen mir schon wieder Elche nach.
Es weihnachtet..
Urlaub Usedom 2015 024
In Ueckermünde liefen mir wieder Stoffe über den Weg:
Mit dem Minionsstoff möchte ich einen kleinen Mann glücklich
machen, wie werde ich hier bald zeigen…
Urlaub Usedom 2015 022
In Anklam haben wir einen Trödelladen besucht und ich habe
diesen netten Topf gefunden, für Euch hab ich ihn noch befüllt:
Urlaub Usedom 2015 015
Auf Rügen haben wir die Störtebeker Festspiele besucht, war
toll und auch Binz haben wir wie immer besucht und da haben
wir diese beiden Tassen erstanden:
Urlaub Usedom 2015 017
Und in einem wunderschönen Dekoladen, liefen mir der
Tischläufer und die passenden Tischsets über den Weg:
Urlaub Usedom 2015 002 Urlaub Usedom 2015 001
Dieser Tischläufer ist sogar gegen UV Strahlen immun,
d.h., er bleicht nicht aus. Und ein Rügenkrimi hab ich
mir zum lesen gekauft.
Urlaub Usedom 2015 004
Ja und der Blaustich hält an, ich habe mich etwas einge-
kleidet. Wir waren ja nach 22 Jahren erstmals allein 2
Wochen in Urlaub. Und nach drei Kindern hat Frau ihre Figur
wieder, sogar etwas weniger wie vor den Schwangerschaften, ich
passe in 36 und das wollte ich dann ausnutzen und auch etwas
kürzer auftreten, ich fühle mich so richtig wohl.
Urlaub Usedom 2015 021
Für den Herbt/Winter habe ich auch gleich noch was gefunden:
Urlaub Usedom 2015 037
In Wolgast gibt es sogar noch ein Lokal ohne
technisches Gedöns, ich finde sowas sollte ins
Museum, oder??
Urlaub Usedom 2015 049
Auf der Heimfahrt haben wir noch einen Abstecher
nach , siehe unten , gemacht….
Urlaub Usedom 2015 042
haben dort lecker Mittag gegessen und einen Stadtbummel,
ich kann nur jedem empfehlen, dort unbedingt vorbei zu
schauen, wenn Frau in der Nähe ist, sooooo eine schöne
Stadt und lasst den Geldbeutel zu Hause, denn auch dort
haben wir noch was tollen gefunden für nie mehr kalten Tee…
Urlaub Usedom 2015 014.
Einfach eine klasse Idee, oder????
Dann habe ich mir 2 Kilo Füllwatte vor Reiseantritt einge-
packt und diese Buchstaben:
Buchstaben 027
Die habe ich nun alle im Urlaub und auf den Fahrten
gedreht, gestopft und zugenäht.
Dazu gibt es im nächsten Post eine Rätselfrage….
und dort erkläre ich auch, was ich damit vorhabe.
Urlaub Usedom 2015 047
Und dieses Buch enthält Redewendungen, auch sehr lesenswert.
UND Berta wird dann zurück sein, aber nicht alleine.
Nee, nee, die hat sich da was angelacht auf dem Hühnerhof.
Lasst Euch überraschen!
Wir werden uns also bald wieder hier blicken lassen.
Bis dahin eine gute Zeit Euch allen.
Liebe Grüße
Manu

Leider wieder im Ländle Teil 2

8. Mai 2014 von manu | 6 Kommentare

Nachdem wir es uns am Ende des letzten Beitrages bei KiBa und
Apfelkuchen am Hafen von Stralsund gemütlich gemacht haben,
laufen wir nun ein wenig dort entlang.Man traf viele Angler, die
es auf die Heringe abgesehen hatten, die sich dort zur Zeit
aufhielten. Es war eine Freude, die vollen Eimer zu sehen.
IMG_6584 IMG_6599
Stralsund ist einfach zum Verlieben und für Verliebte, hüstel.
IMG_6594 IMG_6582
Einige Ecken wurden diesmal ausgelassen, einige mehrmals besucht.
So saß Frau herzhaftes in der nun neu renovierten Milchbar bei
einem Hugo!
IMG_6542 IMG_6607
Ein Abstecher ins Seebad Ahlbeck war auch
drin, es war zwar sehr bewölkt, aber der Regen
hatte ein einsehen und hat sich auf die Nacht verlagert.
Hier gab es ein leckeres Mittagessen, vom holsteinischen
Schwein (Bio) und danach mein obligatorischer Nachtisch
wenn ich da oben in Urlaub bin, der Schwedenbecher!!!
IMG_6527 IMG_6528
Danach folgte noch ein Verdauungsspaziergang. Ich liebe solche
Lokale, die auch von außen beeindrucken und die See:
IMG_6529 IMG_6553
Was da dann noch alles mit nach Hause wollte und vom
Ostermarkt in Zinnowitz berichte ich in Teil drei,
schon bald.
Nun zeige ich Euch, was ich noch so gewerkelt habe.
Eine neue Badedame musste her und sie zeigt auch gleich
einge Dinge, die mit hier her mussten. Ich habe mir 2 versch.
Sorten Shampoo Seife gekauft, eine Seife und ein Parfum (puuh,
echt edel und sehr duftig, aber nur für besondere Momente, es
war sehr teuer….)
IMG_6674 IMG_6673
Zwei Teekannen für Teetanten wurden gebraucht und
Deko für den Arbeitsplatz.
IMG_6680 IMG_6681
Auch haben Nadine und ich an unseren Nähabenden wieder
gewerkelt, links ich , rechts sie.
IMG_6685 IMG_6691
Mein IPad bekam am 1. Mai eine Hülle und als weitere
schlechtwetter Beschäftigung sind 2 weitere IPad Hüllen
entstanden, passend dazu die Handyhüllen und Schlüsselanhänger.
IMG_6695 IMG_6698
So, das war genug für heute. Nach den Kommentaren des
letzten Postes zu urteilen, vermute ich , das mein
Reisebericht und meine Arbeiten zur Zeit nicht wahrgenommen
oder nur angeschaut werden. Das macht mich tatsächlich
etwas traurig und nachdenklich, wenn ich hier nur noch für
mich alleine Poste, macht mir das keine Freude mehr.
Vielleicht sollte ich zum Sommer den Blog an den Nagel
hängen, was ich auch mit andren Dingen tun werde, nach
den Sommerferien wird sich in meinem Leben wieder einiges
ändern, neues hinzu kommen, ich freu mich drauf, aber
man muss wieder einiges hinter sich lassen, ob man will
oder nicht, aber ich freu mich auf diese Veränderungen.
Mal sehen ob der Blog dann noch dazu passt oder ob ich
weiter poste und die Kommentarfunktion abschalte. Dann
weiß ich, ich tu es für mich.
Bis zum nächsten und letzten Mal, wenn es heißt:
Leider wieder im Ländle, 3. und letzter Teil.
Habt eine gute Zeit
Liebe Grüße
Manu

Überall und nirgends

20. September 2012 von manu | 11 Kommentare

bin ich gerade zu finden! Zur Zeit verbringe ich jede freie Minute im Garten und am Stoff,
ansonsten bin ich bei der Arbeit.
Heute hab ich meine 4 Engel mit guten Wünschen für einen geruhsamen Schlaf fertig gemacht,
angefangen hab ich am Sonntag.

Ich stelle sie nun noch einzeln vor:
Dieser darf am Samstag zu meinem Vater umziehen, er meint, er schläft immer so schlecht.
Mal sehen ob es besser wird, hab auch schön Lavendel im Kopfkissen!

Diesen wird meine Tochter nun endlich ihrer Deutschlehrerin überbringen, die sich
während ihrem Unfall sehr um sie gekümmert hat, eine Lehrkraft braucht auch unbedingt
einen erholsamen Schlaf….

Der Schlafanzug dieses Bengels ist aus einem Hemd vom Jüngsten genäht und wohin
er verreisen und für erholsamen Schlaf sorgen wird ist nocht offen.
Jetzt nicht mehr, er wird zu Julia reisen.

Das Nachthemd dieses Engels ist von einer Bluse von meiner Tochter, sie wurde nun
zu klein und als ich das ausrangierte Teil sah, wusste ich sofort, wofür ich es
verwende, den Flügel vom Bengel hab ich auch daraus genäht. Der letzte wäre dann
weg!


Einige Schnecken hab ich auch genäht, leider hab ich vergessen von den ersten
ein Foto zu machen und da meiner Chefin ein Minischnecklein so gut gefiel,
hab ich ihr auch noch eines gemacht und mit dem Kuchenteller, der mit ihrem
leckeren Kuchen für mich belegt war, zurückgegeben.

Dann hat sie mich noch beauftragt, ihr zwei Zugluftstopper zu nähen.

Aus Kappeln hab ich mir ja noch einige Tildastoffe mitgebracht, einen habe ich
ja nun schon verwendet. die Metalltaschen hat mir meine Tochter aus Freiburg mitgbracht,
sie scheint mich gut zu kennen, grins:

Auch aus Österreich hab ich mir ein paar kleine Erinnerungen mitgebracht.

Da ich auch von dort Aufträge mitgenommen habe, habe ich mir dort gleich den
passenden Stoff gekauft…

Da wir nun bald zu Abend essen, zeige ich Euch den Ausblick während des Abendbrotes
in den Bergen, jeden Abend, es war einfach traumhaft:

Hier habe ich euch auch noch eine Kleinigkeit von Österreich mitgebracht,
ich hoffe Frau kann das Rezept lesen:

Mit einem leckeren Bauernhofeis von der Schnitzberg Alm möchte ich mich für
heute verabschieden. Es gab dort mehr als 10 Sorten, deshalb hatte der Jüngste oft
die Qual der Wahl, aber Elfi hat das Problem sofort gelöst und ihm von 6-8
Sorten immer ein bisserl in die Waffel getan:

Lecker, gell????
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende in den schönsten Herbstfarben.
Den Garten hab ich soweit fertig und dekoriert, am Wochenende werde ich versuchen,
im Haus zu dekorieren, damit ich Euch bald wieder etwas zeigen kann.
Liebe Grüße an Euch alle, bis bald,
Manu

Ein letztes, ein fast letztes und ein ganz neues….

10. September 2012 von manu | 7 Kommentare

Schuljahr geht nun für meine 3 Kinder los.
Heute sind die 2 Großen schon aus dem Haus, ab Mittwoch früh auch der 3. Ableger!

Der Älteste wird sich ab nun fürs Abi 13 vorbereiten, dann ist eine Ära zu Ende
und auf geht´s zu neuen Abenteuern….
Ich wünsche dir viel Zeit zum Lernen und ein erfolgreiches letztes Schuljahr,
genieße es trotz dem Stress, irgendwann wirst du diese Zeit auch vermissen….

Mein Mädel geht nun in die 11. Klasse und bereitet sich seit den Sommerferien
auf die 11.Klass-Arbeiten vor, ihr selbstgewähltes Thema ist die Pubertät.
Die Klasse wird Ende des Schuljahres die Arbeiten vortragen und in einem
praktischen Teil vorführen, Übung haben sie schon von der 8.Klassarbeit,
da war ihr Thema “ Badekultur , von der Antike bis zur Neuzeit“ , für die
sie im prakt. Teil Seifen, Bademilch und Duschgels herstellte….
Im Januar folgt ein 4-wöchiges Sozialpraktikum in einer Einrichtung mit behinderten
Kindern/Jugendlichen und Erwachsenen, dies möchte sie gerne im Ausland machen, um
gleichtzeitig ihr Englisch aufzubessern, auch Afrika zieht sie in Betracht.
Und so bald es die Hand erlaubt , wird der Führerschein noch gemacht.
Meine Liebe, ich wünsche dir viel Erfolg bei allen deinen Vorhaben, dass du das
alles durchziehst was du dir vorgenommen hast, kann ich mir nach 17,5 Jahren
mit dir gut vorstellen.

Als ich heute morgen die Zeitung reinholte, las ich das:
1,6 Millionen Kinder in BW müsssen vom heutigen Montag an die Schulbank drücken.
Im Laufe der Woche beginnt der Unterricht für die 94 300 Erstklässler.
Neu ist, dass an 42 Gemeinschaftsschulen alle Schüler eines Jahrgangs ab Klasse 5
gemeinsam Unterrichtet werden.
Unser Jüngester wird einer davon sein, der das Glück hat eine dieser neuen Schulen
besuchen zu dürfen. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, das dies der richtige Weg
für ihn ist, nahm ich ihn doch letzte Weihnachten von der Privatschule und steckte
ihn in eine ganz normale Dorfgrundschule. Bis heute haben wir diesen Schritt nicht
bereut, es war für ihn wie ein Befreiungsschlag und ich hoffe, das dies so bleibt.
Seine Einschulung ist erst am Dienstag Abend und da alle meine Kinder vom Übergang
4. Klasse in die 5. Klasse einen neuen Schulrucksack bekamen, so bekommt er auch
einen, den haben wir sogar in Binz gekauft, also auch Urlaubserinnerung. Es wird so
einiges anders sein, so auch die Ausstattung, die Ordner bleiben in der Schule,
Hefte finden wir nur drei, ansonsten Collegeblöcke und Schnellhefter, achja, der
Trinkbecher fehlt, der darf bzw. muss hier auch sein, was ich sehr gut finde.
Drei Nachmittage der Woche wird er in der Schule verbringen, den Gemeinschafts-
schule heißt Ganztagesschule. Und falls sich jemand wundert, warum die College-
Blöcke oben die Spiralbindung haben oder warum das Lineal mit der 30 anfängt…
wir haben hier einen Linkshänder und das Schaf soll einfach nur Glück bringen.
Meine Lieben, ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Schuljahr und ich steh
hinter Euch bei allem was ihr tut!
Eure Mama

Ihr Lieben Leser, ich hab zwar viel genäht die letzte Woche , aber ich hab vergessen
Fotos zu machen…aber hier liegt noch mehr zu tun, das werde ich bildlich festhalten,
versprochen, im nächsten Post werde ich den Österreich Urlaub zum Abschluß bringen.
Ein Foto davon lasse ich Euch nun da, es passt gerade soo schön zum Spätsommer:
Habt eine schöne Woche, lasst es Euch gut gehn und schön, dass es Euch gibt.
Liebe Grüße Manu

Es herbstelt schon ein wenig

1. September 2012 von manu | 4 Kommentare


Unsere Gäste werden am Montag mit diesen herbstlich dekorierten Weckgläsern frühstücken.
Und dieser muntere Geselle wartet in einem der Gästehäuser auf Besucher:

Den Gute Nacht Engel hab ich in Österreich fertig gemacht und er wollte unbedingt
dort bleiben, denn die jüngste Tochter unserer Ferienpension hat sich total in ihn
verliebt, der Mutter hab ich dann eine Obstschale voll mit Äpfeln, Birnen und Pilzen
dort gelassen.

Dort werden auch Biogänse gezüchtet und dann bald auf den Tellern der Gasthäuser
der Region liegen. Das Geschnatter war immer total schön und vor allem konnte man
die Herde wunderbar vom Gartensitzplatz aus beobachten:

Waschtag hatten sie natürlich auch, eine lief los und alle andren hinterher:

Zur Zeit essen wir gerade mit Genuss täglich Almbutter, ein Kilo hab ich mir
mitgenommen, vom Schnitzberg, dort haben wir täglich zu Abend gegessen.
Max konnte sehen wie die Butter gemacht wird, den Käse und trank frische Milch.
Ich hab dann am letzten Abend erfahren, dass der Besitzer auch gern Elche mag.
Deshalb hab ich das Butterbrot mit einem Elch versehen, grins!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, wir werden es uns im Haus gemütlich machen,
bei leichten 12 Grad. Gestern haben wir schon ein heißes Tasserl Tee gebraucht…ja,
der Herbst naht mit eiligen Schritten, aber ich freu mich schon drauf, wenn es dann
drinnen wieder gemütlich wird.

Zum Schluß ein Bild von einer ziemlich frechen Ziege,hier bearbeitet sie gerade einen
Baumstamm… die auch gekonnt aus der Umzäunung kam, in dem sie mit Anlauf drüber
sprang und hopp, stand sie schon auf der Bank.
Nächste Woche kommt dann der Abschlußbericht, ich hab ja auch ein paar
Mitbringsel mitgebracht…
Machts gut, liebe Grüße Manu

Eine traumhafte Ferienwoche liegt hinter uns

28. August 2012 von manu | 11 Kommentare


Eine Woche waren wir nun am Dachstein, in Filzmoss, wohnhaft in der Hachau im Lackenhof,
siehe rechts, bei Lieblingsferienunterkünften.
Hier sieht man nun die Bischoftsmütze, wir waren auf der Unterhofalm und sind zum
Almsee gewandert, dort verbrachten wir gute 2 Stunden, Max spielte im und am Wasser
und besuchte auch Pferde und Kühe , die dort weiden.

Auch in der Lichtensteinklamm waren wir, es war einfach nur bezaubernd schön
dort:

In einer guten Stunde war man oben und konnte sehen, wo das Wasser her kam,
dass da tosend durch die Steinspalten kam, man sah deutlich was für Ausmaße dies
an nimmt, wenn die Schneeschmelze einsetzt…

Am letzten Wochenende wurde im Salzburgerland der Bauernherbst eröffnet, an
vielen Ortseinfahrten , Ausfahrten und darin fand man allerlei lustiges dekoriert,
seht selbst:

eine fleißige Bauernfamilie und dann die Touristen beim Wandern…

Ja, und einen gesunden Schlaf hatten auch wir…

Ihr könnt sicherlich verstehen, dass ich mich nun auch ins Betterl legen werd und
noch in Urlaubserinnerungen schwelge, dass kann noch einige Tage dauern…..
aber ich versprechen Euch, eine Fortsetzung folgt!
Zum Schluss hab ich Euch noch eine Silberdistel, die ich auf dem Rückweg vom Almsee
haufenweise gesehen habe, sie stehen unter Naturschutz.
Eine gute Zeit wünsch ich Euch, bis bald mal wieder.
LG Manu

Zurück aus Hamburg und die Küche bleibt weiterhin kalt

3. August 2012 von manu | 14 Kommentare


Nun kann ich das Mitbringsel für Jule ja einstellen, sie hat sich nun schon
bei ihr eingewöhnt! Nur die Tasche werde ich noch nachliefern, da ich am Abend vor
der Abreise noch bis 21 Uhr mit der Dame beschäftigt war, aber die Tasche ist
ja genau das, was die Dame ausmacht.
In Hamburg war es sehr schön, den einzig verregnete Tag hatten wir bei Jule
verbracht, konnten aber noch draußen Mittagessen und auch einen schönen kleinen
Ausflug machen. Danke noch mal für den tollen Sonntag!
Da wir für den Besuch bei Jule ein Auto gemietet hatten, sind wir am Samstag
in unsere alte Heimat nach Kappeln und nach Eckernförde gefahren, nach dem es
in Kappeln noch geregnet hatte, kam in Eckernförde die Sonne raus. Wir machten
einen Abstecher in meinen Lieblingsladen und haben sogar einiges nettes gefunden:

Danach suchten wir uns einen sonnigen Platz im Strandkorb am Hafen und
ließen uns dies schmecken:

Am Montag fuhren wir ins Alte Land, zuerst nach Jork und dann nach Stade,
eine sehr schöne Stadt. In Jork haben wir uns in diese Lampe verliebt und
sie nach Hause schicken lassen, da wir ja mit dem Zug unterwegs waren.
Heute kam sie an:

In Hamburg waren wir natürlich auch im Elkline Shop, da ging einiges mit,
es ist aber auch noch unterwegs, da wir ja für die Kinder auch Mitbringsel dabei
hatten, die haben wir auch per Post zu uns nach Hause geschickt, aber die
Tasche musste ich natürlich gleich benutzen:

In Stade sind mir noch so einige Elche über den Weg gelaufen, die sind aber
noch in der Kiste auf dem Weg hierher, grins!
Zu Hause angekommen, fand ich das tolle Schild von Daniela vor:

Liebe Daniela, das ist ein ganz persönliches Geschenk für mich, ich finde es total
toll, vielen lieben Dank dafür in die Schweiz!
Da ich ja nun noch 5 Wochen Ferien vor mir habe und davon auch noch einige
Zeit in Österreich verbringen werde, werde ich das Schild nun für Euch aufhängen:

Genauer gesagt, bis Mitte September und dort werde ich dann die eingetroffenen,
neuen Elchmitbewohner vorstellen.
Habt eine gute Zeit bis dahin.
Liebe Grüße
Manu

Sommer…wenigstens im Haus

12. Juli 2012 von manu | 11 Kommentare


Ich habe die Fische nun verteilt, sie schwimmen hier überall herum..

und hier..

oder sie liegen einfach nur soooo rum..

und wir packen wieder unsre Koffer und lassen die Fische lieber zu Hause…

denn wo wir hinfahren, gibt es sie vielfach…mit Jule ( wir freuen
uns,hüpf, hüpf) sind wir schon verabredet und ich sag nur:
Hamburg wir kommen, in genau 2 Wochen!
Heute erhalte ich schon mein Geburtstagsgeschenk, weshalb ich gestern meine Küche
schön gemacht habe, der NEUE soll sich gleich wohlfühlen, ich werde ihn dann
nächste Woche vorstellen, wenn er sich eingewöhnt hat und ich von seinen
Taten Fotos gemacht habe…
damit Euch die Zeit nicht zu lange wird… ich hab mir die süßen Zuckerschüsseln
gekauft und die beiden tollen Bücher, die Schüsseln hab ich gleich gefüllt und
die Bücher fast ausgelesen, da sind sooo tolle Rezpte drinnen, am Wochenende
werde ich im NEUEN das erste Brot ansetzen…

Manch eine wird sich nun neugierig fragen, WER ist der NEUE???
Einige wissen es schon… ich hätte ihn ja einfach gerne so bekommen,
aber er wird nun eine dringende Notwendigkeit, weil unser Jüngster nun
noch mehr als gesünder essen muss als wir es schon tun und der NEUE soll mir
dabei eine Arbeitserleichterung sein. Alles was da nun so kommt hat Vor-
und Nachteile, ein Vorteil ist , dass es im Kühlschrank und auf dem Tisch
nun viel schöner aussehen wird, denn wir werden den Pudding nun nur noch
selbst kochen und dann soo schön verpacken..der Nachteil dabei ist mehr Arbeit,
aber ob das eine Rolle spielt, wenn ich das hier so sehe?
Bedient Euch, es gibt Schokopudding pur, mit Amarettini und Apfelmus, nur mit
Apfelmus und mit Himbeermarmelade…außer den Amarettinis alles selbstgemacht
dann vergeht die Zeit schneller bis der NEUE sich zeigt.

Bis bald hoffe ich, nicht das ER mich so fesselt, dass ich aus der Küche gar nicht
mehr raus will…
Liebe Grüße
Eure Manu