16. April 2018
von manu
4 Kommentare

Tschüss Bloggerwelt

Da ab dem 25.05. eine neue
Datenschutzverordnung greift,
habe ich beschlossen, zu diesem
Datum meinen Blog zu schließen.

Ich käme damit klar, könnte alles
einstellen, womit ich aber ganz und
gar nicht klar komme, wo für mich der
Datenschutz bleibt, wenn ich im Impressum
Name und Adresse einstellen muss,
das ist meine Frage!

Nee, ihr Lieben, da mach ich nicht mit!!!!!

Wir bleiben in Kontakt ! über WhatsApp oder
per mail, und wenn ihr euren Blog behaltet,
werde ich bei Euch weiterhin vorbeischauen
und kommentieren.

Ich danke Euch für eure Treue und die schöne
Zeit, die wir miteinander hatten.

Lebt wohl, bleibt gesund und kreativ und verliert
euren Humor nicht, den brauchen wir mehr denn
je in dieser verrückten Welt.

Liebe Grüße Manu

4. April 2018
von manu
2 Kommentare

Osternachlese

Da hat sich noch einiges angesammelt
über Ostern, was ich Euch noch zeigen
kann.

Überrascht wurde ich bei meinem
letzten Besuch im Blumenladen Elsa,
wo ich eine wunderschöne Margerite
fand und kaufte. Dann habe ich mir noch
einen Blumenstrauß binden lassen.

Ist er nicht wunderschön und das Beste war,
dass ich ihn von der Chefin geschenkt bekam.
Mit den Worten, frohe Ostern.


Ich habe mich darüber sehr gefreut.

Dann stand eines Mittags ein Päckchen
vor der Haustür, in dem ich diesen leckeren
Hefezopf vorfand, den hat mir Marita zu
Ostern geschickt.


Er war oberlecker! Noch mal lieben Dank dafür.

Der Vorteil an unserem norddeutschen Huhn ist,
dass es seine Eier gleich bemalt und bedruckt legt,
das spart eine Menge Arbeit, lach.

Am Ostersonntag waren wir im Café Berta Mittag-
essen, dort gibt es seit Ostern nun Spargel auf der
Speisekarte, mit wahlweise einer Portion gemischtem
Schinken,

Schweineschnitzel

oder gegrilltem Lachsteak mit Bärlauchbutter

dazu immer neue Kartoffeln und Sauce Hollandaise.
Wie immer war es oberlecker.

Zurzeit bin ich wieder mehr am Nähen. Davon kann
ich euch bald mehr zeigen.

Ich wünsche euch einen schönen April, der sich jetzt
schon sehr launisch zeigt.

Macht’s gut
Manu

 

27. März 2018
von manu
3 Kommentare

Multi Kulti

Kurz vor Ostern möchte sich diese
kunterbunte Bande nun vorstellen,


danach dürfen sie in einer Kiste auf
den November warten, wo sie in
Schuhkartons verpackt werden und
10-14-jährige Mädels und Jungs
erfreuen sollen für die Aktion
Weihnachten im Schuhkarton.

Im Dezember 2017 wurde ich für
gut 3 Monate außer Gefecht gesetzt,
mit einem Sprunggelenksbruch.
Ab da ging nur noch lesen und stricken.
Zum Glück war dieses Buch schon hier
und genügend Wolle auch.

Meine erste Puppe war Salome, sie
ist größer als ihre Geschwister, kommt
eben immer auf die Wolle an.

Sie musste auch am längsten auf ihre
Haarpracht warten, sie war als letzte
aller Puppen beim Frisör.
Eine Biodauerwelle braucht eben seine Zeit.

Danach wurde Liz geboren, etwas kleiner
als ihre Schwester. Da überlegte ich schon,
ob ich nicht besser Kniee einnähen soll.


Und die gestrickten Augen fand ich auch
recht nervend!

 

Arne bekam somit schon abgenähte Kniee,
nur, wie ich die Augen anders hinbekommen
sollte, war mir ein Rätsel. Arne ist nur zu
Unfug aufgelegt und er klettert wahnsinnig
gern.

Seine Mütze nimmt er auch nicht gerne ab,
da mein Sohn mehrmals Struwwelpeter zu ihm
gesagt hat.

Wenn man ihm aber gut zu redet, funktioniert
es manchmal dann doch.

Bei Lieschen kramte ich im Knopf Fundus und
wurde fündig, sie schlug bei meinen Freundinnen
ein, wie eine Bombe.


Alle finden sie einfach zuckersüß.
Sie ist sehr keck, mein liebes bisschen!

Luzi(fer) bekam ihren Namen auf Grund
der roten Haare, ein guter Bekannter
taufte sie so und nach näherem Betrachten
entschloss ich mich, dass sie den Namen
behalten darf, allerdings in gekürzter Form.

Unser Rock Star heißt Annabell, sie spielt
in einer ziemlich verrückten Band, mit ihr
wird einem nicht langweilig und ihr könnt
euch vorstellen, was hier öfter im Bücher-
regal abgeht!

Dann reiste Oscar aus Schweden an, ein
echter Michel Verschnitt. Wenn ich einen
Tischlerschuppen hätte, würde er jeden Tag
dort hineinmüssen, lach.

Den Namen bekam er von einer lieben
Freundin, als ich sie um Namensvor-
schläge bat. Sie ist somit auch die Paten-
tante von Oscar und darf ihn höchst
persönlich in einen Schuhkarton packen.

Es werden sicherlich noch einige Folgen bis
zum Herbst, aber nun bin ich über dieses
tolle Buch gestolpert und stricke für die
5-9-jährigen einige Tiere.

Wie ihr seht, habe ich schon angefangen.


Neben Physiotherapie und Fuß hochlegen
wird nun erstmal mehr gestrickt als genäht.

Demnächst werden sich Anton und Carlotta
dann komplett vorstellen.

Habt eine gute Zeit und macht nicht zu viel
Osterstress, es geht auch weniger, glaubt
mir!

Liebe Grüße
von mir und meiner bunten Bande

 

 

 

 

14. März 2018
von manu
4 Kommentare

Elsa in Schliengen dekoriert Haus und Garten

Für das Treppengeländer wurde eine
neue Dekoration gebraucht, da meine
Rosengirlande in die Jahre gekommen
war.

Nach einem Gespräch in Blumenladen
Elsa war klar, was die Hausherrin gerne
möchte, 3x 80 cm Deko.

Auch zwei Fenster sollten ein neues
Outfit bekommen, einmal 150cm und
einmal 90cm.

Wie das mit den Hasen und der Ver-
mehrung ja so ist, wissen wir alle.
Bald war Nachwuchs da, ich konnte
nicht widerstehen, süß die 2, gell ?

Dieser Holzhase durfte letztes Jahr
schon mit,

und dieser letzte Woche, die 2 andren
sind zu einem Geburtstag gehoppelt.

So nach und nach fülle ich die Blumen-
Töpfe rund ums Haus und dafür habe
ich bei Elsa wunderschöne Primel und
Bellis mitgenommen.

Dieser Blumenstrauß ist nun auch schon
wieder 2 Wochen alt, dass A und O ist
einfach eine sehr gute Qualität der Blumen

und zu Hause eine gute Pflege, jeden 2.
Tag frisches Blumenwasser und die Stängel
abbrausen und ein wenig säubern und
Frau hat lange Freude an ihren Sträußen!

 

Überall im Garten blüht es nun und ich liebe
diese Farbtupfer, die nun im ganzen Garten
zu finden sind.

So nach und nach kann ich nun auch wieder
im Garten Stück für Stück bearbeiten, heute
war das Erdbeer-Eckchen dran, auch Maritas
Vogel wurde wieder platziert, ein toller Farb-
tupfer, über den ich mich jedes Jahr wieder
freue.

Und heute gekauft wegen toller
Rezepte,

findet Frau herzhaftes dann das
im Heft…lach!

Geniest die Sonne, ich werde mich nachher
noch mit einer Tasse Kaffee auf die Terrasse
setzen.

Liebe Grüße
Manu

3. März 2018
von manu
2 Kommentare

Die Hasen sind los

Die Motivation, die ganzen Hasen
aus den Kisten zu lassen, ist bei diesem
Wetter nicht groß, es ist eisig kalt und
weiß draußen.

Aber so nach und nach konnte ich die
Winterdeko nicht mehr sehen.

Die Hasen und Hühner klopften schon
vehement von innen an die Kisten…
also raus mit Euch.

Schwuppdiwupp – verteilten sie sich
in sämtlichen Töpfen und Körben und
die Gänse halfen den Hühnern beim
Verteilen der Eier.

Auch habe ich Anfangs letzter Woche
in meinem Blumenladen Elsa den Auftrag
erteilt, die Laternen schön österlich
zu dekorieren.

Auch die Herzen draußen wurden von
der Herbstdeko befreit und frühlings-
haft hergerichtet.

Nun warten noch einige Hasen, bis sie
in den Garten hüpfen dürfen, vielleicht
klappt es ja bald?

Die gestrickten Füße wünschen einen
extra Post, da sich jedes Paar einzeln
vorstellen möchte und es haben sich
mittlerweile noch 2 Paar neue dazu
gesellt.

Habt eine gute Zeit und bis bald
Liebe Grüße
Manu

22. Februar 2018
von manu
3 Kommentare

Elsa und Berta in Schliengen sind klasse

Meine E- Hühner Elsa und Berta
durften nun schon mal aus der
Osterkiste hüpfen.

Sie wurden letztes Jahr von mir
in meinem Lieblings – Blumenladen
Elsa in Schliengen gekauft.

Die beiden Hühner passen einfach
gut zusammen, so wie der Blumen-
laden zum Café Berta neben an passt.

Frau kommt an diesem schönen Laden
gar nicht vorbei…schon gar nicht, wenn
sie zuvor noch in der Berta frühstücken,
Mittagessen oder Kaffee trinken war.

Die Berta hat natürlich ihren Tischschmuck
von der Elsa neben an, sie ergänzen sich
eben großartig.

Letzten Dienstag nahm ich diesen Blumen-
strauß mit, er ist heute somit 9 Tage alt,
und irgendwie – unkaputtbar – !

Von den Herzen durften 2 mit, eines habe
ich verschenkt.

 

Die Rose ist gefriergetrocknet, die in Rosa
hab ich das letzte Jahr gekauft.

Am Valentinstag habe ich diese schönen
Rosen bekommen.

Heute war ich mit Sohnemann Mittagessen,
es war wieder soooo lecker! Habt ihr schon
mal Sauerkrautsuppe gegessen? Ich war be-
geistert!

Danach musste ich zur Elsa, da ich vom Café
aus schon die tollen Sachen sah und ER musste
mit, hättet ihr bei dem Blick nein sagen können?

Und nun zeige ich Euch was Frau dort alles
kaufen kann, einfach tolle Dinge!

Blümchen durften auch noch mit, ich habe
diese ausgesucht und dann wurden sie
noch ausgeschmückt.

Warum meine Deko für Ostern so
langsam geht

und was es mit

den Füßen auf sich hat, davon im
nächsten Post. Wenn ihr wüsstet…

Machts euch gemütlich, es ist eisig
kalt und gebt auf euch acht!

Liebe Grüße
Manu

29. Dezember 2017
von manu
5 Kommentare

Mach´s gut, 2017

Nun geht es dem Ende zu
mit der 2017, doch bevor ich
kurz Rückblick halte, möchte
ich Euch noch zeigen, was da
so alles bei mir ankam.

Dieser freche kleine Elch kam
kurz vor Weihnachten an.
Er hat seinen eigenen Kopf, des-
halb wollte er auch die genähten
Sterne von Marita nicht hergeben,
sondern als Kissen benutzen.

Auch dieser tolle Holzbeton-
Stern mit Goldstaub war in dem
Paket, dazu eine sehr schöne
Geschichte.

Dann war ich bei einer lieben
Bekannten, die töpfert, und habe
noch ein paar Weihnachtsgeschenke
gekauft.

Diese zwei Bücher wurden mir mit
einem wohlwollenden Grinsen geschenkt.

Der Sack lief mir im IKEA in der Schweiz
nach und ich wusste gleich, was ich damit
anstellen würde…

Die Rost Elche konnte ich gerade noch
bremsen, als sie durch meinen Garten
rannten und als ich ihnen einen Platz
und weihnachtliche Schals angeboten
habe, sind sie geblieben – wer weiß – in
welchem Garten sie jetzt stehen würden?

Und dann kamen pünktlich einen Tag vor
dem Fest diese beiden angereist, sie wollten
gleich bleiben und ließen sich am Küchen-
fenster und an der Haustür nieder.

Diese süßen Wichtel hat meine Kollegin
gehäkelt und der außerhalb des Glases
durfte zu Birgit reisen, wo es ihm sehr
gefällt.

Ja, 2017 war ein Jahr voller neuer
Erfahrungen. Man musste einiges los-
lassen und neues zulassen, es war ein
emotionales Jahr, reich an Erkenntnis,
ein Jahr des Verzeihens, ein Jahr der
Freude mit einem Jahresende wo es nur
zu sagen gibt, es war und ist gut so!


Ich freue mich auf 2018 und bin gespannt
wie es so werden wird, es steht einiges an!

Ich würde mir wünschen, ihr könnt auch
so mit dem alten Jahr abschließen und hoffe,
ihr fangt 2018 gesund, froh und munter an.

Ich wünsche euch alles Liebe und Gute
für das neue Jahr.

Herzlichst Manu