Elchfußmatte

13. Juni 2011 nach manu | 4 Kommentare

Das wichtigste was man von mir wissen muss, ich LIEBE ELCHE in allen Variationen.

Das fängt schon vor der Haustür an, den Fußabtreter haben wir uns an der Ostsee vor 6 Jahren gekauft.

Achtung, dieser Blog enthält keine Näh- und Bastelanleitungen!!!!!

21. Januar 2017
nach manu
Keine Kommentare

Eiszeit

Da nun ja durch die Minus-
Temperaturen alles gefroren
ist, sieht es hier oben immer
noch so aus, unten im Tal
sieht man kein Weiß mehr.

Im Haus bin ich zurzeit sehr
sparsam, was die Deko an-
geht.

Ich bin gerade im Großräum-
fieber und seit einer guten
Woche im Keller zu finden, wenn
ich nicht am Kochen bin.

Die Pfanne habe ich am Freitag
vor einer Woche in der Elsa
(ich habe davon berichtet) neu
bepflanzt und dekoriert abgeholt.

Nun sind schon einige Knospen
erschienen und ich habe den Stand-
ort gewechselt, da es im Flur etwas
kühler ist.

Ich habe das Gefühl, weniger macht
mehr her, aber schaut selbst.

Ich melde mich mit zwei jungen
Schönlingen wieder, die nun eeeend-
lich fertig sind und ich hoffe, das
der eine von den zweien bald am
Ziel ist, er ist am Donnerstag abgereist.

Macht’s Euch gemütlich bei der Kälte
und vor allem bleibt gesund!
Dazu gibt’s beim nächsten Post auch
was.

Eisige Grüße
Manu

15. Januar 2017
nach manu
2 Kommentare

Stralsund

Heute nehme ich Euch mit in
unsere Lieblingsstadt Stralsund.

Traditionell wird als erstes ein
Fischbrötchen am Hafen gegessen.

Gegenüber davon gibt es eine
Töpferei, in der ich auch jedes
Mal vorbei schaue.

Diesmal schwammen mir Heringe
hinter her, und da wirklich selten
einer allein auftaucht, hab ich gleich
drei mitgenommen.

Danach waren wir im Städtchen Bummeln und
Einkaufen.

Da meine Nachbarin ja wieder auf
Haus und Hof geachtet hat, während
wir unseren Urlaub genossen haben,
habe ich ihr wieder eine Seife mitge-
bracht.

Im Depot war schon alles auf Frühling
dekoriert, schöne Sachen gibt es.
Aber so kurz nach Weihnachten bin
ich noch nicht auf Frühling eingestellt.

So habe ich mir bei den runter gesetzten
Weihnachtssachen einiges gegönnt.

Denn nach Weihnachten ist ja bekanntlich
vor Weihnachten.

Im Esprit Laden fiel mir beim reinlaufen
gleich dieses Oberteil auf und ich nahm
es mit und es gab eine neue Kette dazu.

Zum Aufwärmen waren wir im Kaffee
Gumpfer und hielten uns danach noch
etwas am Hafen auf.

Auch waren wir beim Hersteller
der Bismarkheringe und habe
natürlich einen Bismarkhering
gegessen, so was von lecker.


Bei einem Besuch solltet ihr dort
unbedingt vorbeischauen, rein
gehen, euch umschauen, schnuppern
und reinbeißen!

Seit gestern haben wir hier eine
Wintertraumwelt.

Kommt gut durch die nächste Woche
mit Schnee und frostigen Temperaturen.

Liebe Grüße Manu

9. Januar 2017
nach manu
1 Kommentar

Rückblick Silvester

2 Tage nach Weihnachten sind
wir vom Süden in den Norden
gefahren, haben in HH unsere
Tochter abgeladen und sind dann
nach Rügen/ Binz weiter gereist.

Vom Wohnzimmer aus hatten
wir diesen super Ausblick auf
das Meer, das nur wenige 100
Meter von uns entfernt war.

Das Wetter war traumhaft
und wir freuten uns auf Silvester.

Da waren wir in unserem

Lieblingslokal das renoviert und
umgebaut wurde und nun nicht
mehr Alter Fritz, sondern
Dolden Mädel heißt.

Die Wände und die Einrichtung
sprechen für sich…

Auch ich trinke ja ab und zu mal
gern ein Bier, aber da muss es für
mich echt stimmen.
Sowie am 31.12.2016

Zur Vorspeise haben GG und ich
uns ein Rote Bete Carpaccio mit
Meerrettichcreme an Salat
bestellt.

Ich hatte danach ein Sauerbraten
mit Quittenrotkohl und Knödel.

GG ein Schweinesteak mit Süß-
Kartoffel und einem scharfen Dip.

Sohnemann Schweinebraten mit Spätzle
und Bohnen.

Es schmeckte einfach himmlisch.

Danach wurde es gemütlich mit
Diner for one, Geknabbere und
leckeren Drinks und Feuerwerk
gucken Punkt 12.

Mein Motto für 2017 wird so
lauten:

Ich hab gedacht, ich hätte enorm
zugenommen, nach dem Essen über
eine Woche, aber Nein, alles beim
Alten, worüber ich nicht böse bin.

Ich werde Euch die nächsten Male
noch ein wenig vom Urlaub berichten.
Meine Nähmaschine und ich sind noch
in der Auszeit, bevor die Osterhasen-
zucht wieder los geht.

Zieht Euch warm an, es ist kkkalt.

Liebe Grüße
Manu

7. Januar 2017
nach manu
3 Kommentare

Des Rätsels Lösung

Fast alle Teilnehmer sind
im Lostopf gelandet.

Nun sag ich erst Mal was nicht
in der Tüte war:

Pyjamas

Hein (der hat ein Lebendgewicht von
30 Kilo!)

Gebäck

Schal

Ich habe bei Hunkemöller diese:


in diese Tüte verpacken lassen!

Die glückliche Gewinnerin ist eine
heimliche Mitleserin, wir schreiben
uns immer E-Mails und tauschen auch
Rezepte aus.

Liebe Agnes, du darfst dir was wünschen.

Ich melde mich auch noch per Mail bei
Dir.

Übrigens haben wir Silvester nicht wie
üblich angefangen:

Und das Wichtigste für 2017 ist:

Wir ihr seht, bin ich mit den
Füßen noch nicht wieder so
ganz auf dem Boden, dafür
geht´s mir blendend, ich bin
gut erholt und frech wie Osar!
Mir wurde auch schon ins Ohr
geflüstert, ich solle für 2017
so bleiben…!

Bis bald mal!
Liebe Grüße
Manu

26. Dezember 2016
nach manu
6 Kommentare

Rätselfrage und Jahresabschluß

Hier nun die Rätselfrage:

Was habe ich gekauft und
in dieser Tüte nach Hause
getragen?

Wer fleißig mitgelesen hat,
der weiß es sicher.

Bitte schickt mir eure Lösungs-
Vorschläge an meine private
Mail Adresse oder das Kontakt-
Formular.

Die Gewinnerin darf sich dann
was Genähtes aussuchen.

Zeit habt ihr bis zum 6.Januar 2017.

Nun möchte ich euch danken,
dass ihr meinem Blog und mir
treu geblieben seid.

Viele wissen nicht, was hier alles
so los war, aber nach den Sommer-
ferien musste ich die Reißleine
ziehen, da es mir gesundheitlich
überhaupt nicht gut ging, weshalb,
wieso, warum – das geht niemanden
im Web was an.
Aber ich möchte Euch bitten, schaut mehr
auf Euch, denkt mehr an Euch und lasst
andere denken und machen, was sie wollen.
Ein Dankeschön kommt meistens nicht,
oder eine Einsicht, eine Entschuldigung,
einfach Worte, die alles ganz schnell wieder
gut machen würden. So macht man die
Welt wieder ein bisschen egoistischer, so
kann es nix werden mit einer besseren Welt,
wenn es schon im Kleinen nicht klappt.

Ich danke all denen, die mir zugehört haben,
mir irgendwie was Gutes getan haben, wenn
man nicht weiter wusste, mir auch manchmal
den Weg gezeigt haben, mich einfach nur in
den Arm genommen haben, wenn es weh tat.
Wunden heilen, wenn auch langsam und es tun
sich neue Wege auf, oder man läuft auf alten, ver-
trauten Wegen, was unheimlich guttut.

Dies möchte ich Euch für 2017 mit auf den Weg
geben:

Abschalten.
Sich Zeit lassen.
Die Welt vergessen.
Glücklich sein.

J.A. White


Mein Blog und ich gehen nun in eine
wohlverdiente Pause.

Liebe Grüße
Manu

24. Dezember 2016
nach manu
4 Kommentare

24. Tütchen

Ihr Lieben,

ich wünsche Euch allen
ein ruhiges, friedvolles Weihnachtsfest
im Kreise eurer Lieben,
genießt die Stunden miteinander,

habt es lustig!

und das schenke ich Euch:

Gib den Füßen Ruhe,
aber auch dem Herzen.
Aus Nigeria

23. Dezember 2016
nach manu
2 Kommentare

23.Tütchen

Hein

Zum 1.Mal begegnet sind
wir ihm hier, und das war
2015, zwischenzeitlich haben
wir ihn uns wieder und wieder
angeschaut.


Jedes Mal, wenn wir in Sassnitz
waren. Aber sooo richtig gefunkt
hat es im Sommer 2016, als wir
ihn im Winteroutfit sahen.

In ein Badetuch eingehüllt in einem
Korb…der absolute Knaller, der Hein.

Da wir ja unsere Terrasse nun neu
gemacht haben und eine schöne alte
Badewanne diese ziert, wird er im
Sommer nach draußen umziehen und
uns mit sprudelnden Geräuschen
erfreuen.

In etwa so:

So lange es nun aber kalt und feucht
ist, darf er die Wintermonate mit uns
im Wohnbereich verbringen.

Hier gibts noch mehr Heini´s:

Wir haben ihn uns nun zu
Weihnachten gekauft, was soll man
sich sonst auch immer schenken?

22. Dezember 2016
nach manu
3 Kommentare

22.Tütchen

Olivenholzelche

Nun kehren wir noch mal
kurz nach Lübeck zurück.

An einem Stand mit vielen
schönen Sachen aus Oliven-
holz fand ich diese drei Elche
zum Aufhängen.

Beim Aussuchen hab ich etwas
auf die Maserung geachtet.

Nun hängen sie an unsrem

Weihnachtsbaum in Gesell-
schaft vieler anderer schönen
Dinge.

21. Dezember 2016
nach manu
1 Kommentar

21.Tütchen

Zeit für einander

Mit dieser Karte habe ich zu
einem Auszeitfrühstück ein-
geladen.

Es gab einen winterlichen Obst-
Salat, Milchreis mit Weihnachts-
Grütze, Käse und Wurst, Lachs,
Eier, Frauenpowertee und

Quittenkuchen, Kaffee in versch.
Ausführungen.

Unter andrem dafür wurden die
kleinen Marmeladegläser gebraucht.

Die Mädels haben mir auch wieder
Freuden bereitet, mit Süßem, Lese-
Material, Duftkerzen und guter
Mandelgesichtscreme.

Große Freude hatte ich, als ich die
Gläser, den Krug und die Schalen
ausgepackt habe. In die hab ich mich
nämlich verguckt, als ich im Haus
der verstorbenen Mutter meiner
lieben Bekannten war.
Aber irgendwie hab ich später nicht
daran gedacht, aber Doris und nun
dürfen sie bei mir in die Vitrine.

Dieser süßer Geschenkanhänger
hing an dem Gläser-Paket.

Es war ein netter Auszeitmorgen,
der gute 4 Stunden dauerte, alle
hatten Zeit, keiner hat dauernd auf
die Uhr geschaut.

Zeit für sich, für Freundinnen, mit
alten Bekannten, Nachbarn, das ist
wichtig, auch 4 Tage vor Weihnachten.

Ein paar Minuten Auszeit
mitten im Alltag
können mehr beleben
als eine Reihe freier Tage.

I.Koller aus Atempausen,
welche ich heute geschenkt
bekam.

20. Dezember 2016
nach manu
3 Kommentare

20. Tütchen

Der Frisör meines Vertrauens

Es gibt Einrichtungen die Frau
besucht, da muss es einfach
Stimmen zwischen uns beiden.

Dazu gehören bei mir Ärzte,
Zahnarzt und Fußpflege und
auch der Frisör.

Ich bin froh, die beiden gefunden
zu haben, Mutter (Alex) und
Tochter (Vanessa), was zusammen
gewürfelt „Valex“ ergibt.

Hier stimmt alles für mich, was
zum Wohlfühlen beiträgt,
die Einrichtung, die Pflegemittel,
der Kaffee und die Mädels.

Und zu Weihnachten gab es dann
auch noch ein Gläschen Mango-Vanille-
Marmelade, die war oberlecker.

Braucht ihr auch so Personen des
Vertrauens?